BERLINALE BOOZE BY GREY GOOSE: DER DRINK DER STARS

Der World´s Best Tasting Wodka, ganz offiziell Grey Goose, sorgte auf der 65. Berlinale für gute Stimmung unter den Kreativen und internationalen Celebrities: Gleich mehrere Veranstaltungen wurden vom französischen Kult-Wodka gesponsert, so dass kein Hollywood-Promi dehydrieren musste. Für den besonderen Event-Marathon ließ es sich Grey Goose auch nicht nehmen, eigene und neue Cocktails zu entwickeln, die unter Anderem mit Namen wie “Lick me, I´m delicious” für lächelnde Lippen sorgten.

Grey Goose, der weltweit bekannte Premium Wodka aus Frankreich, der mittlerweile in jeder Modemetropole die Clubs mit Alkohol allerhöchster Güterklasse versorgt und aus reinem Quellwasser hergestellt wird, schmeckt nicht nur einfach auf Eis, sondern eignet sich auch hervorragend zum Mixen. Während der Empfänge des Studio Babelsberg im Soho House, der Medienboard Berlin-Brandenburg Veranstaltung im Ritz Carlton, der Premierenparties von “Mr. Holmes” und “Life” im Sage Restaurant und wieder im Soho House, konnte sich die anwesende Prominenz von James Franco bis zu Christoph Waltz, Elyas M’Barek oder Robert Pattinson selbst von den Geschmäckern der neuen It-Drinks überzeugen.

Und damit auch wir das können, halten wir hier alle Rezepte der Berlinale zum nachmixen bereit:

Bildschirmfoto 2015-02-12 um 17.37.01Dry Martini: 50 ml GREY GOOSE Wodka (gekühlt), 10 ml NOILLY PRAT Orginal Dry (gekühlt) und 1 Dash Orange Bitters (optional). 30 Sekunden lang rühren und durch ein Barsieb in ein gut gekühltes Martiniglas abseihen. Zwei lange Streifen Zitronenschale abziehen. Mit dem einen Streifen den Glasrand aromatisieren und ihn dann in den Cocktail geben, mit dem anderen den Glasstiel einreiben – so können sich die Zitrusaromen gut verteilen.

 

 

 

Bildschirmfoto 2015-02-12 um 17.37.40Green Goose: 40 ml GREY GOOSE Wodka, 10 ml frisch gepressten Limettensaft und 100 ml Ginger Beer. Zur Zubereitung braucht man einen Kupferbecher, der mit Eis, GREY GOOSE Wodka, frischem Limettensaft und Ginger Beer gefüllt wird. Umrühren und mit einem Limettenviertel garnieren.

 

 

 

 

Bildschirmfoto 2015-02-12 um 17.37.20Espresso Martini: 35 ml GREY GOOSE WODKA, 15 ml Dry Curacao (Orangenlikör), 35 ml frischen Espresso, 5 ml Zuckersirup und 1 Dash aradmom Bitters. Alle Zutaten in einen Shaker geben, Eiswürfel hinzugeben und 10 – 20 Sekunden schütteln. Durch ein Barsieb in ein gut gekühltes Martiniglas abseihen.

 

 

 

 

 

Bildschirmfoto 2015-02-12 um 17.40.19Wet Martini: 50 ml GREY GOOSE Wodka (gekühlt), 25 ml NOILLY PRAT Original Dry (gekühlt) und wieder 1 Dash Orange Bitters (optional). Dies dann 30 Sekunden lang verrühren. Durch ein Barsieb in ein gut gekühltes Martiniglas abseihen. Nun ausschließlich beste Mittelmeeroliven, gepökelt und nicht in Öl eingelegt, bestmöglich auf einem GREY GOOSE Spieß, dazugeben (vorzugsweise entsteinte französische Lucques-Oliven).

 

 

 

 

 

Bildschirmfoto 2015-02-12 um 17.38.17Le Fizz: 35 ml GREY GOOSE Wodka mit 25 ml ST-GERMAIN Holunderblütenlikör und 20 ml frisch gepresstem Limettensaft, plus 70 ml gekühltem Sodawasser. Das alles in einen Shaker mit Eiswürfeln geben und 10 – 20 Sekunden shaken. In ein Champagner-Glas füllen und mit eisgekühltem Sodawasser auffüllen. Umrühren und genießen!

 

 

 

 

 

 

 

Bildschirmfoto 2015-02-12 um 17.39.45The best for the last: Lick me, I´m delicious. Hier bestehen die Zutaten aus 30 ml GREY GOOSE Wodka, 10 ml Creme de Cacao weiß, 20 ml frischen Granatapfelsaft und 10 ml frisch gepressten Limettensaft und 10 ml Grenadine- Sirup. Wieder werden alle Zutaten in einen Shaker gegeben und 10 – 20 Sekunden geschüttelt. Durch ein Barsieb in einen Tumbler mit Eiswürfeln abseihen und mit einem Minzzweig und dunklen Schokoladeflocken garnieren.

 

 

 

 

Text: Paulina Wohlert

© Grey Goose / Getty Images / Clemens Bilan / Norbert Kesten / Timon Koch

Related News

Copyrıght 2014 TEASER Magazine. All RIGHTS RESERVED.