TEASER_HELMUT_NEWTON

BUCHTIPP: „PAGES FROM THE GLOSSIES“ – FOTOGRAFIEN VON HELMUT NEWTON

Helmut Newton war ein Leben lang fasziniert von Frauen. Ihre Schönheit, ihre Stärke, ihre Körper und ihre Kleidung inszenierte er für berühmte Modemagazine wie Vogue, Marie Claire oder Elle. „Pages from the Glossies” zeigt Originalseiten inklusive Kommentaren, Bildunterschriften und Magazin-Layout.

TeaserMagazine_HelmutNewton_glossies_fo_int_3d_05308_1510011302_id_1000733Mit seiner freizügigen und erotischen Darstellung des nackten weiblichen Körpers provozierte und polarisierte der deutsch-australische Fotograf Helmut Newton immer wieder aufs Neue. Während Alice Schwarzer Anfang der Neunziger mit den Kopf schüttelte und seine Bilder als „sexistisch, rassistisch und faschistisch“ betitelte, feierten Redakteure bekannter Hochglanzmagazine seine Arbeit.

Catherine Deneuve, Elisabeth Taylor, Jodie Foster, Leni Riefenstahl oder Salvador Dalí – Newton hatte sie alle vor seiner Kamera. Sogar Karl Lagerfeld bekam er nur spärlich bekleidet vor die Linse. Prinzessin Caroline inszenierte er verführerisch in schwarzer, edler Robe und die Liebe zwischen David Lynch und seinem Blue Velvet-Star Isabella Rossellini hielt er in einer ausdrucksstarken Schwarz-Weiß-Fotografie fest, die zeigt, wie der Regisseur seiner Muse bestimmt und leidenschaftlich an den Hals greift.

Für Akt- und Modefotografie schlug sein Herz. Deshalb ist jetzt im TASCHEN Verlag ein Bildband erschienen, der seine in Modemagazinen veröffentlichen Werke gesammelt zeigt. In „Pages from the Glossies“ gibt es das Beste aus fünf Jahrzehnten Helmut Newton zu sehen. Über 500 Seiten Originalseiten mit seinen Bildern, die im Zusammenspiel mit Typografie und Layout, nicht nur einen Einblick in die Entwicklung der Hochglanzmagazine gibt, sondern auch die Veränderung von Darstellung und Wahrnehmung des gesellschaftlichen Frauenbildes dokumentiert.

Einen persönlichen Touch verleihen dem Bildband persönliche Kommentare und Anekdoten zur Entstehung. In ungezwungenem, unterhaltsamen Tonfall gewährt der Künstler Einblicke hinter die Kulissen der glamourösen Welt der Mode. Er erzählt von durchgehalten Verlegern, tobenden Chefredakteurinnen und seinen Begegnungen mit Stars und Supermodels zwischen 1956 und 1998. „Pages from the Glossies“ führt die Reihe der Helmut Newton-Bände wie „Sex and Landscapes“, „World Without Men“ oder „Newton SUMO“ im TASCHEN Verlag fort und zeigt einen Querschnitt seiner provokanten, wegweisenden Arbeit.

Zusätzlich ist von 4. Dezember 2015 bis zum 22. Mai 2016 im Museum für Fotografie in Berlin in der Helmut Newton Stiftung die Ausstellung „Helmut Newton: Pages from the Glossies“ zu sehen. Die Mode-Editorials und Bildergeschichten sind dort als Einzel- und Doppelseiten auf vergrößerten Prints ausgestellt.

Anna Anderson by Helmut Newton for French Vogue, 1974 ✨ #helmutnewton#fashionphotography#vogueparis#vogue#annaanderson#potd#inspiration#cover

Ein von Helmut Newton photography (@helmut.newton) gepostetes Foto am

Claudia Schiffer by Helmut Newton for Vanity Fair #helmutnewton#claudiaschiffer#vanityfair#inspiration#fashionphotography#potd Ein von Helmut Newton photography (@helmut.newton) gepostetes Foto am

Text: Laura Lück
© Instagram / helmut.newton

Related News

Copyrıght 2014 TEASER Magazine. All RIGHTS RESERVED.