TeaserMagazine_Header_Displaced

CD TIPP: DISPLACED – SONGS THAT CAN’T REPLACE HOME

Kein Song kann ein zu Hause ersetzen, aber Musik kann dazu beitragen, dass die, die weltweit auf der Flucht vor Krieg und Hunger sind, sich willkommen fühlen. DISPLACED ist ein Albumprojekt europäischer Musiker, ins Leben gerufen von Heinz Erhardt- Enkelin Nicola Tyszkiewicz, das mit seinen Erlösen die Flüchtlingshilfe von Amnesty International unterstützt.

Displaced_Pressebild_TILL BRÖNNERMusik bewegt viel. Millionen von Menschen sind momentan und weltweit auf der Flucht vor Krieg und Hunger, geben alles auf, verlassen ihre Heimat. DISPLACED möchte helfen. Schnell und unbürokratisch, mit der Kraft der Musik und derer, die dieses Projekt unterstützen. DISPLACED ist eine Komposition großartiger Arrangements. Die NDR Bigband und das Filmorchester Babelsberg haben zusammen mit Künstlern wie unter anderem Roger Cicero, Viktoria Tolstoy, Laith Al-Deen, Andrew Roachford, Y’akoto, Elaiza, Nils Landren und Till Brönner alte Songs, die ans Herz und ins Ohr gehen, aufgenommen und alle Künstler, die Produzentin Nicola Tyszkiewicz für dieses Herzensprojekt angefragt hat, haben ohne zu zögern alle zugesagt.

Laith Al-Deen lässt uns auf diesem Album in seine ganz eigenen Seiten des „Book of Love“ von Magnetic Fields schauen, kein geringerer als Andrew Roachford berührt einen mit seiner eindringlichen Version von „A Song for You“ und Roger Cicero singt davon, was passieren würde, wäre er König der Welt, in einer eigenen Version von Eric Claptons Song „Change The World“. „That I can change the world, I would be the sunlight in your universe“ heißt es dort. Um die Welt ein bisschen zu ändern, zu helfen und Sonne in das Leben vieler Millionen Menschen zu bringen, darum geht es bei DISPLACED. Ins Leben gerufen wurde das Projekt von Nicola Tyszkiewicz die damit die Arbeit von Amnesty International unterstützen möchte. „Amnesty International engagiert sich weltweit, das weiß man.

Displaced_Pressebild#357903Aber sie kümmern sich auch hier vor Ort sehr stark. Sie haben zum Beispiel einen Reisebus zu einer Krankenstation umbauen lassen, dieser tourt durch Berlin, von einem Camp zum nächsten. So etwas kostet einfach Geld.“, erklärt Tyszkiewicz. Und auch viele weitere Faktoren wie Gutachten für Asylverfahren, die Beratung von Flüchtlingen und Dolmetschern oder der Einsatz bei Abschiebungen, all das kostet Geld. DISPLACED möchte dazu beitragen, diese ehrenwerte Arbeit und Hilfe zu unterstützen und so werden alle Erlöse die aus dem Verkauf des Albums hervorgehen an Amnesty International gespendet. Veröffentlicht wird das Album am 20. November 2015!

WITH MILLIONS OF PEOPLE ON THE RUN – WHAT GOOD CAN A HANDFUL OF ARTISTS DO?
LET’S LEND OUR VOICES – LET’S SING OF THE THINGS WE ALL SHARE.
NO SONG CAN REPLACE HOME BUT IT MAY HELP TO FEEL WELCOME

Text: Katrin Kobberger
© PR & youTube

Related News

Copyrıght 2014 TEASER Magazine. All RIGHTS RESERVED.