HeaderFassbinderCityGuide

CITY GUIDE: AUSSTELLUNGEN IN BERLIN, HAMBURG UND MÜNCHEN

Lust auf (mit allen sinnen erlebbare) Kunst, Mode, Film und ein bisschen Tiefgang? Aktuell gibt es wieder spannende Ausstellungen in Deutschlands schönsten Städten, die einem das Wochenende auf jeden Fall versüßen und die beweisen, dass Kunstausstellungen spektakulär sein können und über die klassische Malerei hinausgehen.

BERLIN – FASSBINDER JETZT

Rainer Werner Fassbinder war Filmproduzent, Regisseur, Autor, Schauspieler und gilt als einer der wichtigsten Vertreter des Neuen Deutschen Films. In der Fassbinder-Ausstellung dreht sich alles im ihn selbst, seine Arbeitsweise und Impulse. Sein Einfluss auf die zeitgenössische Kunstproduktion wird thematisiert. Welchen Einfluss hatte Fassbinder zu Lebzeiten und heute – damit beschäftigt sich die Ausstellung und nimmt dadurch eine doppelte Perspektive ein. Ausgestellt sind unter anderem Originaldokumente Fassbinders und Arbeiten der Kostümbildnerin Barbara Baum, womit auch die modebegeisterten etwas zum Schauen haben. Ein weiterer Teil der Ausstellung zu Ehren des Filmemachers beschäftigt sich mit dem Vergleich zeitgenössischer Videokunst von Künstlern wie Runa Islam oder Jeroen oder Ming Wong oder ikonischen Fotografien von Jeff Wall, mit Fassbinder.

Fassbinder Jetzt ist durch seine Vielfalt nicht nur etwas für eingefleischte Fans sondern gibt einen interessanten Einblick in die Welt der Video- und Filmkunst.

Fassbinder Jetzt – Martin-Gropius-Bau – 06. Mai bis 23. August 2015

#fassbinderjetzt #fassbinder #MartinGropiusBau

Ein von marymaryhome (@gutentagfrauhito) gepostetes Foto am

HAMBURG – FAST FASHION

Die Schattenseiten der Mode – Das ist das Überthema der „Fast Fashion“- Ausstellung im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe. Noch bis zum 20. September hat man die Chance einen Einblick in die hauptsächlich schockierenden Hintergründe der Modeindustrie zu erhalten. Aktuelle Themen wie Massenkonsum und unfaire Arbeitsbedingungen in Entwicklungsländern werden in der Ausstellung ausgiebig fokussiert. Der Gegensatz zwischen den glamourösen Modenschauen, It-Pieces, der Inszenierung einer vermeintlich perfekten Welt und den teilweise bedenklichen Auswirkungen der Textilindustrie in Ländern außerhalb Europas. Schon seit längerem stellt man sich die Frage: Unter welchen Bedingungen werden eigentlich die Kleidungsstücke hergestellt, die man nun für 10 € bei bekannten Mode-Konzernen hinterher geschmissen bekommt? „Fast Fashion“ klärt viele dieser Fragen auf, wirft aber auch einen wichtigen Blick in die Zukunft, denn Mode kann tatsächlich auch fair produziert werden. Wie sieht die Modebranche von morgen aus? Wer Antworten auf Fragen wie diese bekommen möchte, und sich fragt, was er selbst tun kann um einen Weg aus diesem Dilemma zu finden, für den ist „Fast Fashion“ dringend zu empfehlen. Fast Fashion – Museum für Kunst und Gewerbe – 20 März bis 20. September 2015

MÜNCHEN – LEA LUBLIN RETROSPECTIVE

Das Lenbachhaus in München zeigt aktuell die Werke einer kleinen Rebellin. Lea Lublin, die schon mit 12 Jahren ihr Studium an der Akademie für Künste in Buenos Aires begonnen hat, provozierte gerne und gekonnt. In Deutschland blieb sie bisher nahezu unbekannt, hat aber unter anderem in Argentinien für Aufruhe gesorgt. Aufgrund eines als obszön empfunden Gemäldes wurde sie zu drei Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. 1990 klaut sie den Briefkasten von Marcel Duchamps und präsentiert ihn als Beweisstück für ihre Theorie des Readymades. Hinsichtlich der Umsetzung ihrer idealistischen Überzeugungen war Lublin schon immer konsequent – als sich ihre Bilder in den fünfziger Jahren „wie Süßigkeiten“ verkauften, kehrte sie kurzerhand der Malerei den Rücken. Das sinnliche erleben von Kunst war ihr von nun an wichtig und genau das setzte sie in ihrem Environment Flucio Subtnal um, das auch teilweise in München rekonstruiert wurde. Lena Lublin – so komplex, feministisch und vor allem idealistisch. Wer mehr über die argentinisch-französische Künstlerin erfahren, und ihre Erlebniswelten erkunden möchte, hat noch bis zum 13. September Zeit dazu.

Lea Lublin Retrospective – Lenbachhaus – 25Juli bis 13. September 2015

Text: Katrin Kobberger
© Instagram/dreenix_

Related News

Copyrıght 2014 TEASER Magazine. All RIGHTS RESERVED.