teaser_mag_meet_me

CITY GUIDE: BESINNLICHE TAGE IN HAMBURG, BERLIN, MÜNCHEN

Um die festlichen Tage noch glanzvoller zu gestalten, haben wir die schönsten Weihnachtsveranstaltungen in Hamburg, Berlin und München rausgesucht, von Märchen- und Weihnachtstheater, über Comedy, bis hin zu Männerchören, die nicht nur eine Wohltat für die Ohren sind.

Hamburg

Hamburg hat ein großes Angebot an Märchen- und Weihnachtstheater, die von klassischen Weihnachtsmärchen zu modernen Inszenierungen reichen. Das Winterhuder Fährhaus zeigt in diesem Jahr unter anderem den Märchen-Klassiker „Die Schneekönigin“ von Hans Christian Andersen. Die Zuschauer werden in die Welt des bösen Zauberspiegels entführt, dessen Splittern Herzen erfrieren und die Augen für all die schönen Dinge erblinden lassen. Als diese den Waisenjungen Kay treffen, folgt er der bösen Schneekönigin in ihr Reich und es beginnt ein Kampf aus dem Eispalast zu fliehen, bei dem ihm seine Freundin Gerda zur Hilfe eilt. Wie die Geschichte endet, könnt ihr vom 23.12.2015 bis 30.12.2015 herausfinden. Informationen zu den Terminen gibt es unter www.hamburg.de // Preis: 16,98€

Für alle, die lieber auf Comedy und Kabarett setzen, könnte Herr Holms alljährliche „Stille Nacht“ spannend sein. Auch in diesem Jahr stimmen Herr Holm und seine Kollegen Rehbein und Vogel das Publikum wieder auf das Weihnachtsfest ein. Auf der Polizeiwache beweist Herr Holm zunächst, dass die Technik auch im einfachen Polizeidienst angekommen ist, und um die Weihnachtsstimmung weiter anzutreiben, wird der Tannenbaum in festlicher Manier geschmückt, während er von seiner Kindheit und von einem kürzlich besuchten Seminar erzählt. „Das festliche Einpacken von Geschenken“ wird direkt demonstriert, gemäß dem Motto „Oben packen, runterdrücken, Seiten einschlagen, hochziehen und fertig!“ Fehlende Weihnachtsstimmung? Das lässt sich am 23.12.2015 im St. Pauli Theater ändern. // Preis: 18,90€

Berlin

Vom 18. Dezember 2015 bis zum 10. Januar 2016 gibt es auch in Berlin einen Klassiker, „Der kleine Prinz“ wird als Theater, Puppenspiel und Film in einer Inszenierung im Admiralspalast zu sehen sein. Der kleine Prinz begegnet den Sternenbewohnern in den Wüstennächten, die von bekannten Film- und Theaterschauspielern gespielt werden. Bruno Ganz übernimmt beispielsweise die Rolle als Geograph, Horst Krause spielt einen Säufer und Florian Lukas ist als Laternenanzünder zu sehen, Dieter Mann als Geschäftsführer, Michael Mendl als König, Armin Rohde spielt den Eitlen. Der kleine Prinz hilft dem abgestürzten Fliegerpiloten die Einsamkeit in der Wüste zu überleben, aber auch die Begegnungen mit außerirdischen Lebewesen spielen eine zentrale Rolle. Regisseur und Schauspieler Lorenz Christian Köhler übernimmt die Regie des Stückes. Preis: rund 21,80€ (Anm.: Zwei Euro jeder verkauften Karte gehen seit der Premiere an das Kinderhilfswerk)

#opequenoprincipe #derkleineprinz #lepetitprince

Ein von Thais Cavaggioni (@cavaggionithais) gepostetes Foto am

Eine musikalische Glanzleistung gibt der berühmte Männerchor Bolschoi Don Kosaken. Er ist weltweit der einzige Männerchor, der ausschließlich aus Opernsolisten besteht, international bekannt geworden sind Petja Houdjakov und seine Bolschoi Don Kosaken mit sakraler Musik, folkloristischem Kosakengesang und einem unbeschreiblichen Gefühl für russische Musik. Am 20., 24. und 26. Dezember 2015 kann man das alte Russland live erleben. Termine: 20. Dezember um 20 Uhr im Konzerthaus Berlin (Weihnachtsfolklore), 24. Dezember um 14:30 Uhr im Maritim Hotel Berlin (Russische Weihnacht), 26. Dezember um 15 Uhr in der Marienkirche am Alexanderplatz (Die schönsten Lieder des alten Russlands). Weitere Informationen gibt es auf der Website www.weihnachteninberlin.com

München

Auch in München lässt sich weihnachtliche Stimmung mit Musik erzeugen. Am Heiligen Abend verwöhnt ein hochkarätiges Trio wie jedes Jahr die Ohren des Publikums in der Philharmonie. Am 24.12.2015 um 16 Uhr geben der international bekannte Organist Edgar Krapp, der Solotrompeter und Münchner Philharmoniker Guido Segers und die Konzertsolisten Katja Stuber ihre Talente zum Besten und versetzen die Zuschauer in festliche Stimmung. Auch ein Besuch in das Bayerische Nationalmuseum auf der Prinzregentenstraße in München ist äußerst lohnenswert. Denn neben europäischer Kunst- und Kulturgeschichte, zu der regionale und eruopäische Malereien, Skulpturen, Kunsthandwerksarbeiten, Elfenbein- und Goldschmiedearbeiten, Bildteppiche, Möbel, Waffen und erlesenes Porzellan aus zwei Jahrtausenden gehören, kann man von November bis Januar auch eine einzigartige Krippensammlung bestaunen. Im Untergeschoss erwartet die Besucher eine Vielzahl an figurenreichen Weihnachtsszenen, die im Alpenraum und in den Krippenzentren Italiens zwischen 1700 und 1900 geschaffen wurden. Den Höhepunkt der Sammlung bilden die mehr als zwanzig verspielten Krippen im Barock-Stil aus dem neapolitanischem Hof- und Adelsbesitz. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag: 10 bis 17 Uhr, Donnerstag: 10 bis 20 Uhr, am 24. Dezember 2015 ist das Bayerische Nationalmuseum geschlossen.  

Text: Julia Otto
©Instagram, juigudinski

Related News

Copyrıght 2014 TEASER Magazine. All RIGHTS RESERVED.