KeithHeringtonTeaserMagazine

CITY GUIDE: KEITH HARINGS KUNST SCHREIT LAUT

Wer gerade in München ist oder einen Besuch plant, der sollte in der Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung in München vorbeischauen: Die Ausstellung ,,Gegen den Strich‘‘ von Keith Haring lohnt sich.

Keith Haring war ein bedeutender Graffiti-Künstler, der in seinem kurzen Leben ein charakteristisches Werk schuf. Leider verstarb er 1990 an den Folgen seiner AIDS-Erkrankung. Viel zu früh ist er von uns gegangen, doch zurück ließ er wunderbare Werke und kontroverse Themen, die jetzt in der Ausstellung ,,Gegen den Strich‘‘ gezeigt werden. Hauptfokus dieser Retroperspektive liegt auf dem politischen und sozialkritischen Aspekt Harings‘ Werke. Er wird dort als ernsthafter und politischer Künstler dargestellt, was vielen noch gar nicht bewusst war. Dabei beschäftigte er sich mit wichtigen Themen seiner Zeit, wie Rassismus, Religion, Macht, gesellschaftliche Missstände und nukleare Aufrüstung. Genauso relevant, wie sie es damals waren, sind sie es heute noch für unsere Gesellschaft. Haring kämpfte vor gut 50 Jahren gegen diese Probleme mit seiner Kunst.
Schon als Kind war er von zeitgenössischen Comics begeistert und wollte selbst Comic-Zeichner werden. Mit 18 Jahren hatte er seine erste eigene Ausstellung und Anfang der 80-er Jahre wurde Harings durch seine Strichmännchen-Zeichnungen bekannt, die er mit Kreide auf Plakatwände in der New-Yorker U-Bahn malte. Auch heute noch ist Keith Harings genau dafür berühmt: Einfache Linien und kühle Farben. Die feurige Mischung aus dem konsequenten Strich, der Farbauswahl und der kontroversen Vermarktung machten seine Werke zu dem, was sie waren und sind.

Er war für hitzige Themen und wurde immer wieder bei illegalen Kunstaktionen festgenommen. Bis er ca. 1980 in die internationale Kunstszene einstieg und sich einen noch größeren Namen machte. Er kämpfte gegen die Apartheid und engagierte sich bei einigen Benefiz-Aktionen. Besonders am Herzen lag ihm der Kampf gegen die Krankheit AIDS, da er selbst davon betroffen war und gründete eine Stiftung. Harings forderte die Gleichberechtigung der Menschen in jeglichem Sinne, egal welches Geschlecht, welche Religion oder Sexualität. Dabei unterstützte ihn die Kunst und die sollte für jeden sein. Sein Verständnis für Kunst war simpel und einfach: ,,Kunst ist für alle da!‘‘

Wer interessiert ist, kann noch bis zum 31.08.2015 die Ausstellung ,,Gegen den Strich‘‘ besuchen und Zeichnungen aus der New-Yorker Subway, Skulpturen aus Holz und Metall, die alltäglichen Gebrauchsgegenstände und viele weitere Werke des polarisierenden Künstlers Keith Haring bestaunen.

Text: Marie-Louise Rehwoldt

© Instagram instagram.com/keithharingofficial/

By @cvts_ #ilikeit

Ein von Keith Haring (@keithharingofficial) gepostetes Foto am

Filmvorführung mit #PeterStaley von #ActUp: 4.5., 20:45 Citykinos http://bit.ly/1bhvlYt #HaringMUC

Ein von Kunsthalle München (@kunsthallemuc) gepostetes Foto am

Happy Birthday, Keith!!! Heute vor 57 Jahren wurde #KeithHaring geboren. #HaringMUC

Ein von Kunsthalle München (@kunsthallemuc) gepostetes Foto am

Related News

Copyrıght 2014 TEASER Magazine. All RIGHTS RESERVED.