TeaserMagazineCaseleyHayford

DESIGNER PORTRAIT: CASELY-HAYFORD

Wie der Vater, so der Sohn… In diesem speziellen Fashion-Fall trifft diese alte Weisheit absolut und definitiv zu. Beim britischen Designer-Duo, das zu den 25 wichtigsten Labels in der Männermode zählt, handelt es sich nämlich um Senior und Junior Casely-Hayford.

Look-4Wobei Papa Joe Sohn Charlie natürlich einiges an Berufserfahrung voraus hat. Seine Arbeit und sein Wirken spiegeln den Fortschritt und die Entwicklung vor allem und ganz besonders in der Männermode Großbritanniens wider. Während seiner beruflichen Laufbahn hat Joe unter anderem „The Clash“ und „U2“ eingekleidet, beziehungsweise ausgestattet – während er parallel an seinem eigenen, gleichnamigen Label für Männer- und Damenmode arbeitete und seine Looks auf den Laufstegen in Paris, Tokio und London zu sehen waren. Zuletzt hatte Joe die Rolle des Creative Director der Privatschneiderei Gieves & Hawkes übernommen und so zur Neupositionierung des 200 Jahre alten „Savile Row“-Hauses beigetragen, das bekannt dafür war, Mitglieder des Establishment einzukleiden.

Sohn Charlie wuchs ganz langsam in seine Rolle als Designer hinein: Bevor er an der Central Saint Martin’s University of the Arts in London studierte, absolvierte er ganz klassisch eine Lehre im Studio seines Vaters, in deren Verlauf er alles über Design, Herrenbekleidung, die Geschichte der Entwicklung der Männermode und technische Fähig- und Fertigkeiten (er-)lernte. Im Alter von gerade mal 21 Jahren folgten dann bereits erste Schritte in der Fashionwelt, wo Charlie namhafte Musiker wie beispielsweise die britische Indie-Band The XX bis hin zum amerikanischen Hip-Hop-Künstler Nas stylte.

Im Jahr 2009 gründete das in London ansässige Vater-Sohn-Design-Duo dann die Marke „Casely-Hayford“, mit dem Ziel, ihre Vision des Londoner Stils und Styles einem internationalen Publikum näher zu bringen. Ihr unverkennbarer Look verbindet Sportswear mit hoher Schneiderei und High Art mit trendigem Street Style, indem sie die beste und feinste Handwerkskunst mit neuesten Technologien verbindet. Das kann man auch wunderbar an der aktuellen Frühjahr/Sommer-Kollektion sehen, die gewohnt lässig daherkommt. Mit den für Casely-Hayford typischen exquisiten Schnitten und raffinierten Details wie Zipper, Layering und Mix’n’Match.

Look-29Casely-Hayford möchte den Anforderungen des internationalen Mannes, der unzählige Erfahrungen sammelt und dabei vielen Einflüssen unterliegt, entsprechen und seine Bedürfnisse erfüllen. Sein Lebensstil spiegelt eine Kombination aus Sportlichkeit und Schneiderkunst, Reife und Erfahrung wider – und schafft damit einen modernen englischen Style, der auch im jetzigen Sommer klar erkennbar wird. Die Marke Casely-Hayford basiert auf zwei einfachen Säulen: Die Liebe zu perfekt geschneiderter englischer Herrenbekleidung und britischer Anarchie – Grundsätze, die Schlüsselelemente des typisch englischen Charakters verkörpern. Für die Designer selbst verhält sich das so: „Alle Männer besitzen Teile von Anarchie in ihrem Charakter. Dabei steht Anarchie aber nicht für den vollständigen Mangel von Regeln, sondern vielmehr für die Bedeutung und Wichtigkeit von Selbständigkeit. Der Caseley-Hayford-Ethos repräsentiert eine einzigartige Form der Freiheit, die entsteht, wenn Ähnlichkeit die Gleichheit bedroht. Oder wenn Ungezwungenheit von Konventionen eingeschränkt wird.“

Kern ist dabei die Handwerkskunst, das Herzstück des Labels. Die Fähigkeiten dieser meisterlichen Schneiderei werden in jedem Entwicklungsschritt genutzt, um das einzelne Produkt zu verbessern und um ursprüngliche Konstruktionsmethoden zu verwenden, wodurch altes, englisches Fachwissen von Generation zu Generation weitergegeben wird: „Wir vereinen diesen Ausdruck der Freigeistigkeit mit Hilfe besonderer englischer Schneiderkunst. Die Marke hat es sich zum Ziel gesetzt, eine Vielzahl von Ideen zu einer puren, schlichten Einheit zusammenzufassen – Fortschritt und Neuerung durch Tradition.“Und so hat Casely-Hayford über die Jahre einen unverwechselbaren Stil entwickelt, was zwanglose maskuline Proportionen und erlesene Nähkunst betrifft, kombiniert mit einem Schuss roher Energie der dynamischen Kultur Londons. Darum hat die Marke heute eine bunte, gemischte und treue Anhängerschaft, zu der Musiker wie Mos Def und Drake genauso zählen wie Schauspieler Robert Downey Jr. und Michael Fassbender. Die Kollektionen sind weltweit in exklusiven Boutiquen erhältlich. Ja, man kann sagen: Casely-Hayford hat unbestritten ein neues Kapitel modernen englischen Stils – und Styles! – geschrieben.

Look-23 Look-16 Look-9Text: Tina Gablenz
© PR

Related News

Copyrıght 2014 TEASER Magazine. All RIGHTS RESERVED.