TEASER-MAG-HEADER-TREND

DIE BEAUTY-TRENDS FÜR EIN SCHÖNES JAHR 2016

Mit neuen Beauty-Trends geht es in das Jahr 2016. Wir stellen euch zehn ultimative Schönmacher vor, von Magic Mushrooms, über Multi-Masking, bis hin zu Microblading und probiotischen Pflegeprodukten.

1. Magische Pilze

Pilze wie Shiitake, Chaga und Reishi machen uns auf ganz legale Weise high, wir fühlen uns benebelt vor Schönheit, denn dank hochdosiertem Vitamin B, E, Zink, Eisen und Antioxidantien sind diese Pilze ein wahres Wundermittel für Schönheit und Gesundheit und werden dementsprechend in der Industrie eingesetzt. Reishi-Pilz-Kapseln von Mikei zum Beispiel reduzieren Stress, Chaga-Tee von Blue Moon Chaga gilt als der perfekte Immunbooster und der Mega-Mushroom Cleanser von Origins sorgt für eine reine Haut.

2. Haar-Contouring

Den Beauty-Trend „Contouring“ kennen wir bereits im Bereich Make-Up. Durch das Aufhellen und Abdunkeln verschiedener Hautpartien können die Konturen im Gesicht verstärkt werden und ganze Gesichtszüge sogar neu modelliert werden. Im Bereich Haare gibt es das jetzt auch, so werden beispielsweise Highlights am Ansatz gesetzt, wodurch das Gesicht optisch gestreckt wird.

3. Multi-Masking

Verschiedene Regionen im Gesicht benötigen eine spezielle Pflege. So braucht unsere Augenpartie eine besondere Pflege, um geglättet zu werden, genauso die T-Zone, da sie schnell fettet. Immer öfter hören wir vom Beauty-Trend Multi-Masking, bei dem man mehrere Masken verwendet, die unterschiedlich auf die speziellen Gesichtszonen wirken.

4. Clean Cosmetics

Um unsere Haut besonders schonend zu pflegen, sollten wir darauf achten, dass die Produkte möglichst frei von umstrittenen Zutaten wie Parabenen, Paraffinen und Silikonen sind. Dabei muss man sich nicht darum sorgen, ob das gewünschte Produkt auch trotzdem effektiv wirkt. Immer mehr Hersteller konzentrieren sich auf Produkte, die optimal verträglich sind und maximal wirkungsentfaltende Inhaltsstoffe enthalten.

5. Fadenlifting

Der neueste Anti-Aging Trend namens Fadenlifting kommt aus Korea und strafft die Haut mit chirurgischen Fäden im Gesicht, oder wer möchte, auch am Körper, zum Beispiel an erschlafften Oberarmen. Während eines minimal-invasiven Eingriffs werden zarte Fäden unter die Haut eingearbeitet, wo diese Kollagen bilden und im Bindegewebe anregend wirkend. Mit der Zeit bauen sich die Fäden ab, der Liftingeffekt hält jedoch bis zu drei Jahre.

6. Glow

Für einen strahlend frischen Teint und hohe Wangenknochen sorgt der sogenannte Strobing-Trend. Die Gesichtszüge werden mit einem Glow-Effekt modelliert, ohne dass das Gesicht masken- oder puppenhaft wirkt. Mit einem Highlighter in Puder- oder Cremeform werden die Zonen betont, auf denen das meiste Licht trifft. In diesem Fall also Wangenknochen, Nasenrücken und Brauenbogen.


7. Microblading

Dünne und überzupfte Augenbrauen wurden schon vor langer Zeit von vollen, natürlichen Brauen abgelöst. Um alte oder auch neue Zupfunfälle zu beheben, kann man auf die alte, japanische Methode zurückgreifen, bei der Farbpigmente unter die Haut gebracht werden. Die Brauen können beim Microblading neu modelliert werden und das Ergebnis sind natürliche Augenbrauen, die bis zu zwei Jahre halten. In Hamburg bietet zum Beispiel das Schönheitsinstitut von Martina Schwieger die Behandlung an.

8. Eyeliner

Der Eyeliner ist ein Klassiker, der sich auch in diesem Jahr wieder als Make-up-Statement mausert. Céline zeigte eine extravagante Doppellinie, Dolce & Gabbana einen konservativen Schwalbenschwanz und Dries Van Noten setzte auf Glitzer. Der Lidstrich feiert auch in diesem Jahr wieder ein Comeback.

✨✨✨

Ein von EYELINER GOALS (@eyelinerx) gepostetes Foto am

9. Metallic Shades

Diesen Winter wollen wir auffallen, in Farben wie Silber, Gold und Bronze, und das gilt nicht nur für unseren Kleiderschrank. Auch unser Make-Up darf in aufregenden Metallic-Shades glänzen. Lippenstift, Kajal und Lidschatten schimmern in den schönsten Farben und geben dem Look dank lichtreflektierender Pigmente noch mehr Tiefe und Ausdruckskraft.

10. Probiotika

Probiotika wirken nicht nur innerhalb des Verdauungstrakts, Fermente aus gutartigen Mikroorganismen, die sich zum Beispiel in Cremes befinden können, reduzieren Entzündungen, Pickel und Rötungen. Wer unter Akne oder Rosazea leider, kann die dafür verantwortlichen antimikroben Bakterienstämme mit Probiotika hemmen oder sogar ganz abtöten. Also innovative Produkte mit probiotischen Zutaten gelten unter anderem das Instant Relief Mineral Pressed Powder von Clinique, das Rötungen kaschiert, der Clear Skin Probiotic Cleanser von Èminence, der die Haut reinigt, peelt und pflegt oder das Cell Revitalise Day Moisturiser von Aurelia.

Testing out new skincare in the new year! @syloft #repost #aurelia #bbloggers #aureliaskincare #aureliaprobioticskincare #skincare #newyear

Ein von Aurelia Probiotic Skincare (@aureliaskincare) gepostetes Foto am

©Instagram theebouffants

Text: Julia Otto

Related News

Copyrıght 2014 TEASER Magazine. All RIGHTS RESERVED.