TeaserMagazineLanvinAlberElbaz

FASHION NEWS: ALBER ELBAZ VERLÄSST LANVIN

Nach Balenciaga und Dior verliert auch Lanvin mit Aller Elbaz seine kreative Leitung. „Wir Designer haben mal als Couturiers angefangen, mit Träumen, Werten und Gefühlen. Dann wurden wir Kreativ-Direktoren. Heute sind wir für das Image zuständig, dazu da, dass die Bilder gut aussehen. Sie müssen von den Bildschirmen schreien.“ In Alber Elbaz’ Rede bei der „Night of Stars“ in New York schwang vergangene Woche eindeutig die Kritik an den wachsenden Anforderung und dem enormen Druck mit, dem Chefdesigner großer Modelabels ausgesetzt sind.

Nach Alexander Wangs Rücktritt bei Balenciaga und dem Ende der Zusammenarbeit von Raf Simons und Dior, ist Lanvin nun innerhalb weniger Wochen das dritte Pariser Label, das mit Alber Elbaz seine kreative Leitung verliert. Der 52-jährige israelische Modeschöpfer beendet nach 14 Jahren seine Arbeit für das französische Luxuslabel. Auch Raf Simons gab unter anderem als Grund für seine Rückzug bei Dior an, in Zukunft mehr Zeit für Familie und Privatleben haben zu wollen. Sechs Schauen pro Jahr mit internationalen Veranstaltungsorten bedeuten Stress und nächtelange Abeit im Atelier. Kreativ sein auf Knopfdruck und das rund um die Uhr, Markenkonzepte entwerfen, Verkaufsstrategien entwickeln, Umsatz steigern – die Kündigungen haben eine Diskussion angestoßen, die den generellen Druck auf Chefdesigner hinterfragt.

„Ich glaube jeder in der Mode braucht dieser Tage mehr Zeit.“ Klar, die Mode ist schnelllebig, erfindet sich ständig neu, Trends kommen und verschwinden wieder. Das war schon immer so. Was Alber Elbaz aber meint und bemängelt sind überarbeitete Designer, denen heute viel mehr abverlangt wird, als nur Kleider zu entwerfen. Erschöpfte Redakteure hetzen von einer Modewoche zur nächsten, filmen, fotografieren und posten um die Wette, um Infos über unzählige Kommunikationskanäle zu verbreiten. Verwunderlich ist es also nicht, dass nach einigen Jahren keine Kraft mehr bleibt. Zudem ist auch der leise Wunsch nach Selbstverwirklichung ein Thema, das bei der Arbeit für Modeimperien wie Balenciaga, Dior und Lanvin schnell hintergründig wird. Raf Simons und Alexander Wang möchten sich zukünftig intensiver mit ihren eigenen Labels beschäftigen.

Wenn Chefdesigner gehen, stellt sich natürlich auch sofort die Frage, wer in die meist großen Fußstapfen tritt und in die langen Markengeschichten ein eigenes, neues Kapitel schreiben darf. Das Designer-Rad dreht sich also mal wieder und wir sind gespannt, wer bei den drei Häusern in Zukunft die kreative Richtung vorgibt.

© Instagram / lanvinofficial

Text: Laura Lück
© Instagram

Related News

Copyrıght 2014 TEASER Magazine. All RIGHTS RESERVED.