GUCCI_020_0251_EXT_v5_QC_R300dpi1-1270x763

FASHION NEWS: „DU BIST VERRÜCKT MEIN KIND, DU MUSST NACH BERLIN“

Guccis Kreativdirektor Alessandro Michele und Givenchys Chefdesigner Ricardo Tisci sind sich einig, der Trend geht nach Berlin. Beide Modehäuser widmen der deutschen Hauptstadt eine gesamte Kampagne.

Der Hype um Berlin ist noch lange nicht vorbei, Alessandro Michele, neuer Chefdesigner von Gucci und Ricardo Tisci, Givenchy, machen der deutschen Mutterstadt eine ganz besondere Liebeserklärung und inszenieren jeweils eine komplette Kampagne. Bei Gucci handelt es sich um die Darstellung der Spring/Summer 2016 Kollektion, in der sich Michele von der Popkultur der Achtziger Jahre Berlins inspirieren ließ und die Models an verschiedenen Schauplätzen der Stadt in Szene setzte. Die Kampagnenbilder wurden von Glen Luchford fotografiert, der bereits für seinen „edgy“ Stil bekannt ist, und bereits mit Prada, Calvin Klein, einer Vielzahl Stars, Models und Magazinen zusammengearbeitet hat.

Unter anderem gehören das Dach des Maritim-Hotels in der Friedrichstraße, U-Bahn Stationen und Busbahnhöfe zu den schaustellerischen Orten, wie Alessandro Michele beschreibt: „Die brutalen, urbanen Landschaften in der deutschen Hauptstadt.“ Der hochgelobte Kreativdirektor und Fotograf Glen Luchford schaffen eine Mischung aus „The Royal Tenenbaums“ und „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo.“ Vom Nachtleben der 80er-Jahre (West-)Berlins inspiriert kommt Berlins authentischer Charme in ockerfarbenen U-Bahnschächten und auf Hochhausdächern perfekt zur Geltung, eine schönere Location kann man sich für die Retro-Looks mit auffälligen Prints, Plissee-Details und Rüschen kaum vorstellen. Micheles Faible für den Surrealismus kommt auch in dieser Kampagne nicht zu kurz, statt Clutch trägt einer der jugendlichen Models einen Pfau unter dem Arm.

Givenchy hingegen zeigt seine Pre-Fall 2016 Kollektion im prächtigen Osten Berlins. Auf der Karl-Marx-Allee, der ehemaligen DDR-Palaststraße, werden die teils romantischen Looks aus Spitze, gekreppter Seide, Pannesamt und Power-Heels in Szene gesetzt. Statt bunter Retro-Tapete setzt Tisci auf Plattenbauten, Fernsehturm und Sechziger-Jahre-Interieur in den Farben braun und grau. Auf Instagram gibt es auch einen Clip über das Shooting von Max von Gumppenberg, Patrick Bienert und Stylistin Katy England.

Gucci und Givenchy zeigen, dass Berlin durchaus den Ruf einer Modehauptstadt verdient hätte, kurz vor der Fashion Week ist dies’ kein schlechter Titel.

GUCCI_002_0597_EXT_v10_QC_R300-1270x861 GUCCI_020_0251_EXT_v5_QC_R300dpi1-1270x763 GUCCI_004_0681_EXT_v6_QC_R3001-1270x852 GUCCI_011_0618_EXT_v6_QC_R3001-1270x778 GUCCI_010_0204_EXT_v4_QC_R3001-1270x831 GUCCI_014_0102_EXT_v4_QC_R300-1270x878 GUCCI_023_0530_v5_QC_R3001-1270x831 Givenchy_Lookbook_Berlin_Interview_Germany1 Givenchy_Lookbook_Berlin_Interview_Germany9 Givenchy_Lookbook_Berlin_Interview_Germany6 givenchy-2016-pre-fall-1

Text: Julia Otto
©Gucci by Glen Luchford, Givenchy, Instagram: gucci

Related News

Copyrıght 2014 TEASER Magazine. All RIGHTS RESERVED.