GivenchyRiccardoTisciNewYorkSS16

FASHION NEWS: GIVENCHY ZEIGT DIE SPRING/SUMMER ´16 KOLLEKTION ZUM ERSTEN MAL IN NEW YORK

Nach zehn Jahren kreativer Leitung bei Givenchy feiert Ricardo Tisci sein Jubiläum mit der Spring/Summer 2016 Kollektion. Schauplatz der Show war erstmalig New York und das war nicht die einzige Premiere. Zum ersten Mal hatten neben hochkarätigen Promi-Gästen auch circa 1200 „normale“ modeinteressierte Zuschauer die Möglichkeit, online Karten für das High Fashion-Spektakel zu reservieren.

11. September 2015: 14 Jahre nach 9/11 kreierte Ricardo Tisci ein Event, das den tragischen Ereignissen und seinen Opfern Tribut zollte. Im Zeichen des Weltfriedens liefen die Models zu Musik und Live-Gesang aus sechs verschiedenen Kulturen und Religionen über den Laufsteg am Pier 26. In Zusammenarbeit mit der Performance Künstlerin Marina Abramovic inszenierte Tisci die Kulisse am Hudson bei Sonnenuntergang in eine meditative Gedenkstätte – mit Blick auf den Turm des neuen World Trade Centers und Abramovics Künstlern, die starke, sich wiederholende zeremonielle Performances mit Requisiten wie einem laufenden Wasserhahn, einem Baum und einer Leiter zeigten, konnte das Publikum Ruhe finden und die gedankenvolle Stimmung miterleben.

Das vorherrschende Merkmal der gezeigten Mode ist – typisch für Givenchy – das Spiel mit den Silhouetten beider Geschlechter. Ricardo Tisci zeigte Kombinationen aus femininer Lingerie und Spitze mit maskulinen Smoking Elementen. Seidene Kimonos, leichte Morgenröcke, viel Transparenz, Schleifen, Perlen und Federn begegnen gerade geschnittenen Hosenanzügen und Krawatten. Verspielte Erotik in unschuldigem weiß, nude, beige und gold trifft auf harte maskuline Kreationen in gedeckten Farben, vorrangig schwarz. Die Models tragen zurückhaltendes Nude-Make Up oder Masken, die auch in diesem Jahr wieder von Pat McGrath entworfen sind. Die perlenbesetzten Tüllmasken mit goldenen Verzierungen und Stickereien wirken zart und verleihen den Looks trotzdem eine seltsame Fremdartigkeit, für die ein Model ganze sieben Stunden in der Maske sitzen muss.

Models, Regisseure, Designer und Filmstars wie Julia Roberts, Kim Kardashian, Kanye West, Alexander Wang, Courtney Love, Tony Burch, Liv Tyler oder Pedro Alomodovar bestaunten die Spring/Summer Kollektion aus der Frontrow. Die „Normalos“, darunter hauptsächlich New Yorker Anwohner und Modestudenten, bekamen einen gesonderten Bereich und durften sich nicht unter die Celebrities mischen. Rihanna kam leider verspätet und bekam keinen Zutritt mehr. Sie konnte sich das Event ausschließlich auf einem der in der Stadt verteilten Live-Stream Bildschirme ansehen, an denen tausende das Mode Highlight auch dieses Jahr wieder verfolgten.

Text: Laura Lück

© Instagram.com/riccardotisci17

Gold NIght @givenchyofficial #GRTnyc17 #love #POWEROFLOVE

Ein von riccardotisci17 (@riccardotisci17) gepostetes Foto am

 

POWER OF LOVE @givenchyofficial #GRTnyc17 #gang @patmcgrathreal @luigimurenu @katy_england

 

Ein von riccardotisci17 (@riccardotisci17) gepostetes Foto am

 

PURE LOVE thank you @katy_england #GRTnyc17 #loveusa #gang #family

 

Ein von riccardotisci17 (@riccardotisci17) gepostetes Foto am

GGIRLS @angelcandices @micarganaraz @lexiboling #GRTnyc17 #love #gang #loveusa

Ein von riccardotisci17 (@riccardotisci17) gepostetes Foto am

Related News

Copyrıght 2014 TEASER Magazine. All RIGHTS RESERVED.