TeaserMagazineWoodShirtHolzModeForrestFashion

FASHION NEWS: HOLZ MODE

Der Holzweg führt ab sofort in die richtige Richtung. Nachhaltig, komfortabel und visionär hat das Label wijld es geschafft T-Shirts aus Bäumen zu machen. Wijlds Holz zum Anziehen soll jetzt die Kleiderschränke erobern und dabei die Umwelt schonen… 

Als eine Alternative zu billigen Wegwerfartikeln muss sich vor allem die Einstellung der Menschen ändern. Um das Bewusstsein zu schärfen eignen sich neue und spannende Materialien, die der Umwelt gegenüber eine höhere Verantwortung haben. So wie Holz. Im Vergleich zur Baumwolle zum Beispiel verbrauchen Bäume bis zu 20-mal weniger Wasser, benötigen keine Pestizide und wachsen überall. Auch in unseren Gefilden. Wijld hat sich dieser neuen Technologie gewidmet und macht aus Bäumen Mode. Der gewonnene Stoff ist atmungsaktiv, temperaturausgleichend und wirkt antibakteriell. Anders als herkömmlichen Textilien wie Synthesefasern und Polyester, wo Bakterien und Gerüche haften bleiben, ist der Holz-Stoff eine wirklich gesunde und tragefreundliche Alternative.

Wer Holz jetzt mit den ökologisch wertvollen, aber steinharte und kratzige Hanffasern und Leinen denkt, der hat gewiss keinen hohen Tragekomfort im Kopf. Doch erstaunlicher Weise sind die Holzfasern sogar so weich und elastisch, dass sie für ein T-Shirt nicht zu 100% eingesetzt werden, da der Stoff sonst wie eine fließende und leichte Seide ist. „Das Material fühlt sich einfach gut an und trägt sich wie eine zweite Haut. Schön dass es jetzt ein T-Shirt gibt, das nicht nur einen optimalen Tragekomfort bietet, sondern zudem absolut umweltfreundlich ist“, so Mitbegründer Timo Beelow.

Nachhaltig sind die Produktionsbedingungen von wijld vor allem, weil sie nur auf Kundenanfrage und Bestellung produzieren. Dabei kann der Kunde sich den Schnitt, Farben und Muster aussuchen und selber kreativ werden. So entstehen individuelle und hochwertige Teile, die eine lange Lebensdauer haben sollen und keine Wegwerfe-Mode sind. Das Prinzip der Stangenmode ist ohnehin so langsam ausgedient. Wer will schon sein wie alle? Anonyme Massenprodukte die unter unmenschlichen und umwelt- und gesundheitsschädlichen Bedingungen hergestellt werden sind also hoffentlich bald Vergangenheit.

Das WoodShirt-Projekt wird ab dem 5. Juli durch die Crowdfunding-Plattform „Kickstarter“ kommuniziert. Hier kann jeder sein eigenes Holz-Shirt vorbestellen und somit das Vorhaben von wijld unterstützen.

Text: Saskia Weigel
© wijld

Related News

Copyrıght 2014 TEASER Magazine. All RIGHTS RESERVED.