TEASER_Ace&Tate

FASHION NEWS: STOPOVER COLLECTION BY ACE & TATE

Während die markante schwarze Nerdbrille modisch immer weiter in den Hintergrund tritt, machen sich neue Brillentrends breit. Auch bei Ace & Tate weicht das eckige dem abgerundeten Gestell und das aktuelle Design bewegt sich in Richtung Zurückhaltung und Minimalismus.

Dass es mit der großen, eckigen Hornbrille auf der Hipsternase allmählich vorbei ist, ist kein Geheimnis mehr. Trendbewusste Brillenträger ahnen längst, das jetzt ist das genaue Gegenteil gefragt ist. Dieser Effekt, hervorgerufen durch die Sehnsucht nach etwas ganz anderem, macht Mode aus. Unsere über Jahre hinweg geliebten Skinny Jeans werden momentan durch 70s-Schlaghosen ersetzt, dicke, buschige Augenbrauen sind plötzlich schöner als fein gezupfte Linien und hatte der FILA-Logo-Sweater vor kurzem noch einen eher prolligen Ruf, so trägt man ihn mittlerweile wieder als super lässige 90s-Hommage.

In den Gesichtern von Fashiongirls und -boys sitzen inzwischen zierliche Brillen-Modelle in einfarbig metallischen Nuancen mit dünnen Rahmen und Bügeln. Auch der Ende der 80er Jahre in der Versenkung gelandete ausgeprägte Mittelsteg findet seinen Weg zurück auf den oberen Brillenglas-Rand (Was wohl nicht zuletzt auf den Hype um Diors So Real Sunglasses zurückzuführen ist). Auch das niederländische Trendlabel Ace & Tate zeigt im neuen Lookbook seiner Frühjahrskollektion „Stopover“ sehr geradliniges, schlichtes Design. Die Gestelle sind aus Metall in Silber, Gold und mattem Schwarz oder durchsichtigem Kunststoff gefertigt, entweder kreisrund geformt oder verfügen zumindest über abgerundete Ecken oder Cat-Eye-Shape. Zum Glück kann Ace & Tate nicht nur mit coolen Designs, sondern auch durch faire Preise überzeugen. So können wir auf der Trendwelle mitschwimmen und vielleicht bald „Neil“, „Dave“ oder „Roth“ unser Eigen nennen.

Laura Lück
© Instagram / schoondenboer

Related News

Copyrıght 2014 TEASER Magazine. All RIGHTS RESERVED.