Header TBT Christopher Bailey

FASHION #TBT: BAILEY’S BURBERRY TAKEOVER

„Stay True to Yourself“ ist für Christopher Bailey die wichtigste Lektion. Eine Einstellung, die ihn dorthin gebracht hat, wo er heute steht – an der Spitze des britischen Traditions-Imperiums Burberry. Am 01.Mai 2014 übernahm der 43-jährige endgültig das kreative Ruder und arbeitet seitdem als Creative Executive Officer und Creative Director des Labels.

Im Winter 2000 fing alles mit der ersten Begegnung zwischen Rose Marie Bravo und Christopher Bailey in Mailand an. Die ehemalige Leiterin Burberrys (heute Vizevorsitzende im Vorstand des Unternehmens), empfing den damals 29-jährigen Bailey im Grand Hotel als Kandidat für die Position des Design Directors. Heute sagt Bravo, sie hätte sofort gewusst, dass er der Richtige für den Job war.

Der Antritt seines neuen Jobs im Mai vor 14 Jahren war sowohl für Bailey als auch Burberry der Anfang einer neuen Ära, deren erster Meilenstein bereits kurz darauf mit seiner Beförderung zum Creative Director im Jahr 2004 gesetzt wurde. Als Fashion-Darling der Industrie wurde der Aufgabenbereich des Engländers 2009 auf den des Chief Creative Officers erweitert. Auf diesen Schritt folgten in den kommenden Jahren verschiedene Awards und so wurde Bailey mit dem renommierten Preis „Fashion Hall of Fame“ ausgezeichnet, und sahnte ganz nebenbei vier „British Fashion Awards“ ab.

Freunde des Designers sagen Bailey führe in Anbetracht seines Jobs und dem seines Ehemanns, Schauspieler Simon Woods mit dem er seit 2012 verheiratet ist, ein relativ gewöhnliches Leben. Gemeinsam wohnen sie in ihrem gemeinsamen Haus in London, umgeben sich mit Freunden wie Sienna Miller oder Mario Testino. An den Wochenenden während der Sommermonate aber entfliehen sie dem Glamour am liebesten in ihr zweites Haus in Baileys Heimat Yorkshire.

Als im Oktober 2013 bekannt wurde, dass Angela Ahrendts (CEO bei Burberry 2006-2014) zu Apple geht, wird Christopher Bailey als neuer Creative Executive Officer bestimmt und übernahm damit Ahrendts Position am 01. Mai letzten Jahres. Als seinen Nachfolger für die Stelle als Chefdesigner wählte der Brite seinen Kollegen Luc Goidadin aus, der zu dem Zeitpunkt schon seit 12 Jahren für Burberry arbeitete.

Am 01. Mai 2015 jährt sich nun zum ersten Mal dieser letzte Meilenstein in Christopher Baileys bisheriger Karriere bei Burberry. Das Traditionsunternehmen fand mit dem Designer jemanden, der nicht nur weiß die Geschichte des Labels zu erzählen, sondern auch weiterzuführen. Und das mit unvergleichlich charmantem Erfolg.

Christopher Bailey und Rosie Huntington-Whitely 2011

Ein von Burberry (@burberry) gepostetes Foto am

Backstage beim SS12 Kampagnen Shooting

Burberry Prorsum FS13:

Ein von Burberry (@burberry) gepostetes Foto am

Backstage bei Burberry Menswear HW13:

Ein von Burberry (@burberry) gepostetes Foto am

Burberry Menswear HW14:

Am Set der Burberry FW14 Kampagne:

Christopher Bailey Backstage bei Burberry Menswear FW15

Ein von Burberry (@burberry) gepostetes Foto am

Christopher Bailey mit Jourdan Dunn, Sam Smith und Naomi Campbell 2015:

Ein von Burberry (@burberry) gepostetes Foto am

Text: Laura Ropers

©Instagram

Related News

Copyrıght 2014 TEASER Magazine. All RIGHTS RESERVED.