TeaserMagazineCrimsonPeakMovieReview

FILMREVIEW: CRIMSON PEAK – ROMANTIC HORROR

Stürmisches Wetter, kalte Winde, dunkle Tage. Der Oktober ist nicht nur wegen Halloween der perfekte Monat für gruselige Horrorfilme. Ab sofort läuft “Crimson Peak”, der neue Film von Guillermo del Toro, in den Kinos und überzeugt mit einem überragendem Setdesign, Kostümen und atmosphärischer Musik…

Mia Wasikowska, die australische Schauspielerin ist uns spätestens seit Alice im Wunderland bekannt, spielt in dem neuen Kinofilm neben Tom Hiddlestone und Jessica Kastanien die Rolle der Judith, einer jungen amerikanischen Erbin, die ihrem Baron-Bräutigam auf sein morbides Anwesen nach England folgt. Die Geschichte spielt sich natürlich in dem Haus ab, wo sich zunehmend unheimliche Ereignisse abspielen und Geister ihr Unwesen treiben. In den zahllosen Zimmern des den renovierungsbedürftigen Anwesens herrscht keine gemütliche Flitterwochen-Atmosphäre, sondern angsteinflößende Energie einer feindseligen Natur.

Die neugierige Edith, von Beruf Autorin, ist zu Beginn ihrer Reise sehr angetan und fasziniert von dem Haus und ihren neuen Lebensumständen. Es stellt sich nur leider bald heraus, dass ihr anfangs so charmanter Ehemann eine dunkle Vergangenheit zu haben scheint und doch nicht alles so einfach und harmonisch ist. Crimson Peak ist eine leidenschaftliche Liebes-Romanze mit schauerlichen Schock Momenten und einer wahnsinnig realistischen Kulisse, die keineswegs nur im Computer entstanden ist. Das Set wurde monatelang mit Liebe zum Detail erbaut und der Zeit des 19. Jahrhunderts nachempfunden.

Text: Saskia Weigel
© Instagram / justin_bishop

Related News

Copyrıght 2014 TEASER Magazine. All RIGHTS RESERVED.