GanzesHalbesJahrTeaser

FILMTIPP: EIN GANZES HALBES JAHR

Eine Liebesgeschichte, anders als alle Anderen. Die Liebesgeschichte von Lou und Will. Nun wurde der Roman „Ein ganzes halbes Jahr“ von Schriftstellerin Jojo Moyes verfilmt und die Fans können es kaum abwarten, den Film ab dem 23. Juni in den deutschen Kinos zu sehen.

Louisa Clark, gespielt von Emilia Clarke, und William Traynor, gespielt von Sam Claflin, könnten unterschiedlicher nicht sein: Lou, eine lebensfrohe Frau aus der Kleinstadt, mit einem ausgefallenen Modegeschmack, arbeitet seit Jahren in einem kleinen Café und ist sehr zufrieden mit ihrem Leben. Sie ist seit Jahren glücklich mit ihrem Freund Patrick, gespielt von Matthew Lewis, wohnt noch bei ihren Eltern und hat keine konkreten Vorstellungen für ihre Zukunft.

Als das Café schließen muss, bricht für Lou eine Welt zusammen. Sie fängt einen Job als Pflegerin an und betreut einen an Tetraplegie erkrankten Mann. Will, der vormals erfolgreiche, draufgängerische Banker, der jetzt im Rollstuhl sitzt, ist depressiv und launisch.

Zwei Jahre ist sein Unfall her und Will hält sein Leben nicht mehr für lebenswert – doch da lernt er Louisa kennen. Wills Mutter Camilla (Janet McTeer) hat sie für nur sechs Monate angestellt, nicht nur als Pflegerin, sondern vielmehr als emotionale Stütze für den Sohn.

Die zunächst schwierige Beziehung der beiden entwickelt sich zunehmend zu einer engeren Bindung und Lou ist alarmiert, als sie merkt, warum sie nur für sechs Monate eingestellt wurde…

Text: Karina Fuchs
© Instagram

Related News

Copyrıght 2014 TEASER Magazine. All RIGHTS RESERVED.