TEASERMagazine_Floor_Barre

FITNESSTREND: FLOOR BARRE – FIT DURCH BALLETT

Von der Fusion aus klassischem Ballett und Fitness-Workouts profitieren Model- und Promikörper schon eine Weile. Floor Barre ist ein Training, wie es auch Profis an der Ballettstange ausführen. Allerdings liegt oder sitzt man dabei auf dem Boden und trainiert so den gesamten Körper mit Schwerpunkt auf Bauch, Beinen und Po.

Balletttänzerinnen sind grazile Erscheinungen. Körperspannung, Kraft und Flexibilität sind die Schlüssel zu ihrer besonders aufrechten, geraden Haltung und der Eleganz, die in jedem ihrer Schritte steckt. Wer würde sich nicht gerne so bewegen können? In die richtige Richtung kommen wir mit einem Fitnesstrend, der sogar Victoria’s Secret Models auf den Runway vorbereitet. Mary Helen Bowers, Begründerin des New Yorker Fitnessprogramms „Ballet Beautiful“ trainierte schon Candice Swanepoel oder Lily Aldrige und bereitete Natalie Portman für ihre Rolle in Black Swan vor. Die ehemalige Primaballerina des „New York City Ballett“ entwickelte ein ganzheitliches Trainingssystem aus 25 Minuten-Einheiten, das nicht nur alle Muskelgruppen beansprucht und die Dehnbarkeit verbessert, sondern auch besonders Wirbelsäule und Rücken stärkt. Aus diesem Grund ist „Ballet Beautiful“ besonders beliebt bei werdenden Müttern. Das schonende, risikofreie Programm hilft den Beckenboden zu stabilisieren und unterstützt die Rückbildung nach der Geburt. Topmodel Doutzen Kroes hat es während ihrer Schwangerschaft getestet und schwärmt seitdem von Mary Helen Bowers’ Training.

Wer also keine Lust auf eintöniges Fitnessstudio hat oder eine Alternative zum Klassiker Pilates sucht sollte einmal in der örtlichen Ballettschule nachfragen oder auf eine große Auswahl an Online-Kursen zurückgreifen. Über den You Tube Channel HappyAndFitFitness gibt es zum Beispiel mehrere Floor Barre Kurse, die uns bequem zu Hause vor Lap Top oder Fernseher ins Schwitzen bringen. Da die Übungen im Liegen auf dem Rücken, dem Bauch, in Seitenlage oder sitzend durchgeführt werden, sind sie gelenkschonender und vermeiden Fehlstellungen, die sich im Stehen schneller einschleichen können. Weiterer Pluspunkt: Für Floor Barre braucht man nichts als eine Yogamatte. Wer möchte, kann sich natürlich für das richtige Feeling in Strumpfhosen und Body schmeißen. Also sagen wir den Weihnachtspfunden Grand Plié, Port de Bras und Arabesque den Kampf an!

Text: Laura Lück
© Instagram / balletbeautiful

Bonjour, #Paris! Kicking off #PFW w @colette #ColetteGym #BalletBeautiful #BalletBeautifulStyle

Ein von Mary Helen Bowers (@balletbeautiful) gepostetes Foto am

Summer is for stretching!! #BalletBeautiful #BalletBeautifulStretch ❤️ @yemchuk

Ein von Mary Helen Bowers (@balletbeautiful) gepostetes Foto am

Related News

Copyrıght 2014 TEASER Magazine. All RIGHTS RESERVED.