Teaser_Magazine_Header_Avocado

FOOD SPECIAL: SCHLANK DURCH FETT?

Wir klären euch auf, mit welchen Fetten ihr eurem Körper etwas richtig Gutes tun könnt und spielend Gewicht verliert…

Fett gehört zu dem wohl meist gehassten Bestandteil unserer Ernährung. Die Aussage „Fett macht fett“ spukt noch immer in vielen Köpfen herum. So ist das aber ganz und gar nicht. Der entscheidende Faktor liegt in dem Unterschied gesättigter und ungesättigter Fettsäuren.

Her mit dem Fett. Wir sind stets darauf bedacht unseren Körper Best möglichst zu versorgen und ihn gesund zu halten. Eine ausgewogene Ernährung ist dabei das A und O. Dafür ist die Versorgung durch die Makronährstoffe Kohlenhydrate, Eiweiß und auch das verkannte Fett, in gleichen Teilen nötig. Fette sind für uns lebenswichtig, sie liefern Energie, beeinflussen den Zellstoffwechsel und sind für die Verwertung wichtiger fettlöslicher Vitamine unabkömmlich. Unser Körper kann nicht ausreichend Fette produzieren, daher ist es besonders wichtig, dass wir diese durch die Nahrung aufnehmen.

Fette sind essentiell. Das heißt aber nicht, dass wir uns nun wahllos Burger und Sahnetorten genehmigen können. Wir unterscheiden gewissermaßen zwischen Gut und Böse. Zu den bösen Fetten zählen gesättigte Fettsäuren. Sie befinden sich beispielsweise in Butter, Sahne und Käse. Sie sind maßgeblich für erhöhte Cholesterinwerte verantwortlich. Auch die Transfette gehören nicht zu unseren Freunden. Sie entstehen bei der Härtung von Pflanzenölen und verstecken sich oft ausgeschrieben als „Pflanzenfett“ in Fertigprodukten wie Chips, Keksen oder frittierten Speisen. Bei einem zu hohen Konsum drohen neben Übergewicht auch bedrohliche Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Nun aber zu unserem Freund und Helfer: Zu den guten Fetten zählen die einfach (Omega-1 Fette) und mehrfach (Omega-6 und Omega-3 Fette) ungesättigten Fettsäuren. Von ihnen können wir quasi nicht genug bekommen. Sie verbessern unsere HDL-Cholesterin Werte und unterstützen so unter anderem unsere Fettverbrennung. Diese kleinen Helfer werden verstecken sich beispielsweise in fetthaltigem Fisch wie Lachs oder Makrele, Nüssen, Avocados aber auch in Milchprodukten wie Quark und Joghurt.

Die guten Fette sind wahrlich Alleskönner: Sie helfen beim Abnehmen, unterstützen den Muskelaufbau und sind gerade auch für unsere Gesundheit ein Muss. Wer diese also gezielt in die Ernährung einbaut und gleichzeitig auf die bösen Fette verzichtet, wird schon sehr bald mit sichtbaren Erfolgen belohnt werden.

Text: Vanessa Dittrich
© Instagram

Related News

Copyrıght 2014 TEASER Magazine. All RIGHTS RESERVED.