horvat

FRANK HORVAT: FASHION

Die Liebe zum Schönen, kombiniert mit der Leidenschaft für Reportage-Fotografie und Momentaufnahmen unterschied Frank Horvat, der sein goldenes Zeitalter in den 50er, 60er und 70er-Jahren lebte, von anderen Modefotografen. Die Ausstellung in der Berliner Galerie Hiltawsky zollt ihm noch bis zum 1. März 2014 Tribut.

4_Frank-Horvat_Cover-for-Harper´s-Bazaar_Paris-1967_copyright-Frank-Horvat_courtesy-galerie-hiltawsky1Der 1928 in Italien geborene Fotograf erhielt, nach dem er sich bei Lifestyle-Magazinen als Bildjournalist in Frankreich, Indien und Pakistan einen Namen machte, seinen ersten modefotografischen Auftrag von der französischen ELLE. Durch seine Reisereportagen geprägt, gelang es ihm, Momente im erzählenden Reportage-Stil einzufangen, die bis dato für die Fashion-Fotografie eine unbekannte, lebendige Ästhetik erzeugten. Denn nicht nur das Produkt, sondern die ganze Inszenierung stand im Vordergrund.

Die kunstvolle Mischung aus Mode und Journalismus unterschied den Fotografen von Seinesgleichen, und so folgten Aufträge für die Harper’s Bazaar, Vogue und auch Yves Saint Laurent und das Lingerie-Label Chantelle verpflichteten den neuen Modefotografen.

Unter dem Titel “Fashion” werden seit Januar in der Galerie Hiltawsky die historisch wertvollen und kunstvollen Fotografien ausgestellt. Auf den Horvat-typischen Farbbildern und dem neuen Bildband “House With 15 keys”, sowie den besonderen Schwarz-Weiß-Fotografien wird hierbei besonderer Augenmerk gelegt.

Text: Deborah Landshut

Frank Horvat: Fashion
14. Januar bis 1. März 2014
galerie hiltawsky, Tucholskystraße 41, 10117 Berlin

© Frank Horvat Cover for Harper´s Bazaar Paris, 1967, Frank Horvat Hitchcock issue Paris, 1974
courtesy galerie hiltawsky

Related News

Copyrıght 2014 TEASER Magazine. All RIGHTS RESERVED.