FreshDressedHipHopTeaserMagazine

FRESH DRESSED: EIN FILM ÜBER DIE URSPRÜNGE DER HIP HOP MODE

Hip Hop hat nicht nur etwas mit Musik zu tun. Es ist eine Einstellung, ein Lebensgefühl. Eines, dass sich besonders modisch ausdrückt. Und diesem nahm sich auch Regisseur Sacha Jenkins an und zeigt mit seinem Film „Fresh Dressed“ die Anfänge der Hip Hop Mode.

Sneaker mit fetten Schnürsenkeln, Baggy Pants, übergroße Shirts, coole Caps und tonnenweise funkelnden Schmuck – so ist das typische Sinnbild eines Hip Hoppers. Ihre Anfänge hat die Hip Hop Mode in den amerikanischen Großstädten in den 70er-Jahren. Der Dokumentarfilm „Fresh Dressed“ feierte vor kurzem seine Premiere beim Sundance Festival und gibt interessante Einblicke in 40 Jahre Hip Hop-Geschichte – mit einem spannenden Mix aus Interviews und historischem Bild- und Filmmaterial. Wie auch bei anderen Musikrichtungen setzte Hip Hop eigene Trends und dank öffentlicher Auftritte von Größen wie Run DMC wurden Marken wie Nike, Adidas und Puma zum absoluten Kult.

Sacha Jenkins ist nicht einfach nur Regisseur, sondern kennt sich mit dem Thema Musik auch wirklich aus. Er ist Musikjournalist und außerdem Co-Gründer des Hip Hop Magazins “ego trip”. Mit „Fresh Dressed“ untersucht er die Rolle der Mode in der Hip Hop Kultur. Da dürfen natürlich auch die großen Stars wie Kanye West, Big Daddy Kane, Pharrell Williams und Dapper Dan nicht fehlen.

„Fresh Dressed“ entsteht in Kooperation mit CNN und wird für das kommende Jahr 2016 erwartet. Den Trailer könnt ihr euch aber schon hier anschauen.

Clip 1 What Does It Mean To Be Fresh Dressed from USA Studios on Vimeo.

Text: Vanessa Gobert

© Sundance Festival / CNN Films

Related News

Copyrıght 2014 TEASER Magazine. All RIGHTS RESERVED.