Tattoo-Ausstellung

HAUTKUNST IN HAMBURG

Im Hamburger Museum für Kunst & Gewerbe geht es zur Zeit um Tattoos. Die Aspekte des Designs und ihre vielschichtige Schönheit sorgen nach wie vor für Aufsehen und Interesse der Menschen.

Vom 13. Februar bis zum 6. September wird die Geschichte des Tattoos, der wohl traditionsreichsten Körperkunst der Welt, in Form von einer einzigartigen Austellung gezeigt. Über 250 Arbeiten, die seit dem 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart zusammengetragen wurden, werden zum Beispiel anhand von Fotografien, Skulpturen, Gemälden und Videoarbeiten gezeigt. Diese Ausstellung zeigt erstmals das breite Spektrum dieser alten und immernoch sehr beliebten Form der dauerhaften Hautkunstwerke auf.

Auch findet in der Ausstellung noch mal gesondert die Geschichte der Hamburger MKG_Tattoo_Ausstellungsansicht_3Arbeiterschaft und ihrer Tattoos im späten 19. Jahrhundert Zuwendung. Ein weiterer Aspekt widmet sich dem Thema Frauen und Tattoos mit Hilfe von zahlreichen Objekten. Von weiblichen Körpern die als Jahrmarktattraktionen vorgeführt wurden, bis hin zu Glamourgirls, die durch ihre Tattoos für Aufsehen erregten, sind viele Beispiele dabei.

Auch die Arbeiten von bekannten Künstlern aus der Szene werden ausgestellt. Inspiration für ein eigenes Tattoo gibt es auf jeden Fall genug und mit einer Kugelschreiber-Tattoomaschine kann dann auch direkt ausprobiert werden wie es sich auf der Haut macht. Der Besuch lohnt sich nicht nur für Tattoo-Fans, sondern für alle die gerne mehr über dieses beeindruckende Thema  und dessen Hintergründe und aktuellen Trends erfahren möchten.

Text: Paulina Wohlert

©MfK&G

Related News

Copyrıght 2014 TEASER Magazine. All RIGHTS RESERVED.