TeaserMagazineSocaliteBarbieInstagram

INSTAGRAM PORTRAIT: SOCALITY-BARBIE

Barbie lässt Ballkleid und Stilettos seit neustem zuhause und tauscht den Prinzessinenlook gegen Nerdbrille, Wollmütze und legere Outdoor-Garderobe. Bei Instagram gewährt sie uns Einblicke in ihr ach so fabelhaftes und vor allem authentisches Leben.

Sie postet Bilder von dem kunstvollen Milchschaum auf ihrem Cappuccino, Strandfotos bei Sonnenuntergang und wandert Mit Hipster-Rucksack und Hängematte unterm Arm durchs Gebirge. Überhaupt ist Barbie sehr naturverbunden und liebt es, dem anstrengenden Großstadtleben zu entfliehen und zu Wasserfällen, weißen Stränden und besonderen Sightseeing-Highlights aufzubrechen.

Der Künstlerin hinter der Hipster-Persiflage folgen mittlerweile über eine halbe Millionen Nutzer und sehen der Plastikpuppe unter dem Namen Socality-Barbie mittlerweile dabei zu, wie sie die Welt erkundet und und ihre Eiscreme vor schmuddeligen Betonwänden fotografiert. #foodporn meets #industrialchic. „Cuz holding your ice cream up to a wall turn it into art.“ Socality Barbies ironische Kommentare sind fast noch besser als die Fotos selbst. So schreibt sie oft aussagelose und vor allem unglaubwürdige Zeilen, wie sie auf Instagram Profilen eben dieser den total hippen Langweiler, die fast jeder auch aus dem eigenen Feed kennt, zu finden sind: „Work for cause, not for applause. Life life to express, not to impress.“

Selbstverständlich ist Socality-Barbie extrem #thankful und #blessed, dass sie so viele außergewöhnliche und aufregende Dinge erlebt, die ihr Leben bereichern. Bescheidenheit, Dankbarkeit und Individualität zeichnen sie aus. Aber auch Bildung und kulturelles Interesse sind total ihr Ding. Während der #coffeebreak ließt sie die New York Times oder Kinfolk. Ein Lifestyle-Magazin, das Loft-Wohnungen kreativer Illustratoren, Architekten und Fashionpeople zeigt, deren minimalistische Einrichtung aus skandinavischen Designermöbeln und Bücherstützen für 800 Dollar bestehen. Sie kochen täglich frisch mit Bio-Produkten und garnieren jedes Mahl mit Avocado und Granatapfelkernen. Am Wochenende verbringen sie dann #qualitytime in der Natur.

Der bemühte Versuch, Followern ein solches Vorzeige-Leben auf Social Media Platformen wie Instagram aufzutischen, dient der Künstlerin hinter Socality-Barbie, die lieber anonym bleiben möchte, als Vorlage. Gute Satire ist manchmal schwer zu finden, aber Sociality-Barbies Account macht wirklich riesig Spaß.

Text: Laura Lück
© Instagram

Related News

Copyrıght 2014 TEASER Magazine. All RIGHTS RESERVED.