Teaser_Magazine_Instagram_alksko

KUNST NEWS: ALEXEY KONDAKOVS HIMMEL AUF ERDEN

Das Instagram-Profil von Alexey Kondakov (@alksko) ist voll von Engeln und kalter Realität. Der Künstler bettet himmlische Wesen, Engel und andere Figuren klassischer Malerei in den ukrainischen Großstadtdschungel. Kulisse sind eigene Fotografien der Stadt Kiew und so entstehen dank Photoshop ungewohnte, spielerische Szenarien…

„Art History in Contemporary Life“ – die Serie des ukrainischen Künstlers Alexey Kondakov vereint himmlisch-klassische Eleganz mit der puren, teilweise schmutzigen Realität der Straßen von Kiew. Wie würde es wohl aussehen, würden die Engel aus William-Adolphe Bougereaus „Song of the Angles“ ihr Ständchen nicht in einer ruhigen Waldlichtung halten sondern in einer U-Bahn; und sich die nackten Schönheiten aus „Nymphs and Satyr“ in der Straßenbahn rekeln? Kondakov bietet mit eigenen Fotografien seiner Stadt Kiew und beeindruckenden Photoshop-Skills die Antwort. Anmutige, elegante und klassische Motive in pompöser Natur, die sonst nur in großen Museum zu sehen sind, fügt er in alltägliche Kulissen ein. Das Ganze wirkt skurril, und so erscheint Niclas Regniers „Apollo“ gar nicht mehr so ehrfürchtig wie gewohnt, wie er nun mit seiner Harfe in einer Unterführung statt einer romantischen Wald-Kulisse sitzt.

Auch die leichtbekleideten Figuren aus „The Youth Of Bacchus“ von Bougeraeu wirken im dreckigen U-Bahn-Schacht eher wie ein feierwütiges, betrunkenes Partyvolk. Genauso wie die zwei bärtigen Männer aus Hans Holbeins Gemälde „The Ambassadors“ – Alexey Kondakov tauscht nämlich ihr Regal voller cleverer Habseligkeiten wie Globus, Mikroskop und Bücher, an dass sie lässig lehnen, gegen den Bar-Tresen aus. So erscheinen die beiden eher trunken, aber nicht mehr trunken vor Wissen. Die Szernarien die der Künstler schafft bringen Himmel, Erde und Vergangenheit mit dem Hier und Jetzt in Einklang, und zeigen auf banale Art und Weise, dass Ehrfurcht, Klassik und Anmut durch die heutigen alltäglichen Orte, an Glanz verlieren. Die Figuren, die sonst ihren Platz in großen, namenhaften Museum haben, pompös eingerahmt sind und tagtäglich von Hunderten Menschen bewundert werden, finden sich auf einmal in der kalten Realität wieder – so, dass man ihnen am Liebsten sofort etwas anziehen und helfen möchte. Alexey Kondakovs Projekt ist über das Leben sagt er, er lädt die Götter und Engel in unsere Realität ein. Und mit den ungewohnten Kulissen, verändert sich auch unsere Wahrnehmung dieser Figuren.

At the middle of the weekend #art #kiev #2reality #mywork #digital #Ukrainian #artist #AlexeyKondakov #digitalCollages Ein von Lösha Kondakov (@alksko) gepostetes Foto am

Endless weekends #art #kiev #2reality #mywork #digital #Ukrainian #artist #AlexeyKondakov #digitalCollages Ein von Lösha Kondakov (@alksko) gepostetes Foto am

Text: Katrin Kobberger
© Instagram/ alksko

Related News

Copyrıght 2014 TEASER Magazine. All RIGHTS RESERVED.