TeaserMagazineBarbieExhibitionParis (1)

KUNST NEWS: BARBIE EXHIBITION IN PARIS

Sie ist nicht einfach nur ein Spielzeug, sondern Stilikone, Figurwunder und Mädchentraum zugleich. Die grell-pinke Geschichte der Barbie Puppe wird noch bis zum 18. September 2016 im Museum Les Arts Décoratifs in Paris erzählt.

TeaserMagazineBarbieAusstellungParisFashionSeit mehr als 50 Jahren ist die Barbie Puppe auf der ganzen Welt das Lieblings Spielzeug von Millionen Mädchen. Zu Ehren der langbeinigen Blondine, die mittlerweile in acht Hautfarben, 23 Haarfarben, 18 Augenfarben und vier unterschiedlichen Körperformen erhältlich ist, erstrahlt das Palais du Louvre derzeit in pinkem Licht und erzählt die Geschichte und Rezeption der Barbie anhand 700 ausgestellter Puppen auf 1500 Quadratmetern. Hier findet die weltweit größte Ausstellung statt, die je einer Puppe gewidmet wurde. Die umstrittene Figur und Erscheinung von Barbie ist seit ihrer Erfindung Anfang der 60er Jahre immer wieder Thema. Allerdings nicht im Museum. Hier wird der Fokus auf die Historie, den Erfolg und die Mode der Puppe gelegt. Die Erfinderin der Barbie ist die Amerikanerin Ruth Handler, deren Schaffen die Emanzipation der Frau und das Spielverhalten der Mädchen geprägt hat. Mit dem Hintergedanken die Kinder sollten nicht länger mit Babypuppen die Mutterrolle nachahmen, wurde den Mädchen dank Barbie erstmals neue Perspektiven vermittelt.

TeaserMagazineBarbieOscarDeLaRentaDesignerSie ist die gut gelaunte, schöne, sportliche, starke, emanzipierte und beliebte Frau, die 155 verschiedene Berufe ausüben kann, zum Mond fliegt, Präsidentin ist oder einfach nur gut aussieht. Es ist eine völlig neue Welt des Spielens durch die Erfindung der Barbiepuppe entstanden, die mit allerlei Ausstattung daher kommt. Häuser, Autos, Boote, Haustiere und undenkbar viele Hobbys bringt die Barbie mit in das Kinderzimmer und verkörpert daher seit Anbeginn die Individualisierung und Selbstverwirklichung des weiblichen Geschlechts. Besonders in der Modewelt ist Barbie beliebt und wird teilweise von ihnen eingekleidet. Der erste Star-Designer war Mitte der 80er Jahre Oscar de la Renta. Es folgten Gaultier, Lacroix, Lagerfeld, Versace und viele mehr.

Da der umstrittene Fantasiekörper der Puppe ein falsches Frauenbild und unrealistische Maße bei Kindern hinterlassen könnte wurde die Barbie jetzt realistischer und vielfältiger gestaltet. Es gibt sie ab sofort in groß, klein, opulent oder sportlich. Es gibt nun auch 14 verschiedene Gesichtsformen. “Jedes Kind soll für seine Lebenswelt die passende Barbie haben”, erklärt Chefdesigner Robert Brest, “deshalb reagieren wir immer wieder auf aktuelle Trends. Zum Beispiel mit der Yoga-Barbie, die wir mit vielen Gelenken entworfen haben, damit sie im Lotussitz meditieren kann.”

TeaserMagaz8ineBarbieExhibitionLouvre2016VintageBarbie TeaserMagazineBarbieClothesFashionExhibition2016 TeaserMagazineBarbieExhibition2016 TeaserMagazineBarbieExhibitionLouvreParis2016 TeaserMagazineBarbieExhibitionLouvreParis2016VintageHistory

Text: Saskia Weigel
© PR

Related News

Copyrıght 2014 TEASER Magazine. All RIGHTS RESERVED.