HeaderGTCNYOJsSUksZ1H-S0AB2qBVGQFoyPukHTmVAZyvzLE,qfWv90zIZu8tXT1ycDHWne8qqFyWZXI2CXEzjjeFgsU

KUNST NEWS: CHRISTIAN TAGLIAVINI EXHIBITION IN BERLIN

Im kommenden Dezember findet die Weltpremiere der Serie “Voyages Extraordinaires” des Künstlers Christian Tagliavini in Berlin statt. CAMERA WORK präsentiert die bisher aufwändigsten Arbeiten des Fotokünstlers zu Ehren des bedeutenden Schriftstellers Jules Verne in einer Ausstellung ab dem 12. Dezember 2015. Wir haben einen visuellen Vorgeschmack der zauberhaften Fotografien…

TeaserMagazineCAMERAWORKJulesVernesBahnbrechend und futuristisch waren die Werke des Jules Verne. “Die Reise zum Mittelpunkt der Erde” aus dem Jahr 1864, sowie “Von der Erde zum Mond” ein Jahr später und auch “20.000 Meilen unter dem Meer” aus 1869 sind zu der Zeit utopische Gedankenmalerei, die sich zum Erstaunen Jahre später bewahrheiteten. Jules Verne gilt als ein Zukunftsvisionär, kreativer Kopf und einzigartiger Geschichtenerzähler, dessen Science Fiction Fantasien bis heute auch von Filmemachern zum Leben erweckt werden.

Die Faszination um die Arbeit Jules Vernes und die Liebe zum Detail wird auch in den szenischen Darstellungen von Christian Tagliavini deutlich. CAMERA WORK präsentiert vom 12. Dezember bis zum 27. Februar 2016 seine Fotoausstellung “Voyages Extraordinaires”, die sich in Anlehnung auf die gleichnamige Buchreihe von Jules Vernes bezieht. Jede der 28 ausgestellten Fotografien zeigt einen fiktiven Charakter aus den drei Abenteuern von Jules Verne, die das Reisen zum Thema machen. Die Bildsprache des Künstlers passt sich an die Stilistik der Geschichten an und fokussiert für jeden Reisenden die individuellen Charaktereigenschaften, Gefühle, Sehnsüchte und Empfindungen.

Der italienische Künstler konnte seinen Fotografien mit tiefgründiger Recherche und vor allem dank exzellentem Kostümdesign eine eigene Portraitästhetik und Leben einhauchen. Materialien, Stoffe und Requisiten aus dem späten 19. Jahrhundert sind eigens von dem studierten Designer verwendet worden um die Objekte und Kleidung aus den Romanen nachzubauen. Jedes Kleidungsstück (Hemden, Weste, Jacken, Kleider und Raumanzüge) wurden von ihm für “Voyages Extraordinaires” maßgerecht für die fotografierten Reisenden genäht. Diese abgebildeten Passagiere wurden zuvor auf den Straßen Europas gesucht, damit die für den Künstler relevante visuelle Authentizität und die Glaubwürdigkeit für das Leben im 19. Jahrhundert gewährleistet ist. Einige der originalen Objekte werden in der Ausstellung in Berlin zu sehen sein.

WO? CAMERA WORK – Kantstraße 149 – 10623 Berlin
WANN? 12.12.2015 bis 27.02.2016 (Dienstag bis Samstag /11 – 18 Uhr)

TeaserMagazineJulesVernePhotography TeaserMagazineJulesVernePhotography TeaserMagazineJulesVernePhotography TeaserMagazineJulesVernePhotography TeaserMagazineJulesVernePhotography TeaserMagazineJulesVernePhotography

Text: Saskia Weigel
© Camera Work

Related News

Copyrıght 2014 TEASER Magazine. All RIGHTS RESERVED.