TeaserMagazineLouiseBourgoiseCellsStructureGuggenheimBilbao 2016-03-22 um 12.44.33

KUNST NEWS: DIE ZELLEN DER LOUISE BOURGEOISE

Wenn man das Wort Zelle hört, denkt man nicht sofort an ein Museum sondern viel eher an ein Gefängnis oder auch die biologische Bedeutung. Die Französin Louise Bourgeoise belehrt uns eines besseren, indem sie beide Bedeutungen in ihren Werken wiederspiegelt. Ihre aktuelle Ausstellung im Guggenheim Museum Bilbao nimmt uns mit auf eine Reise ins tiefste Innere der Künstlerin.

TeaserMagazineLouiseBourgoiseCellsStructureGuggenheimBilbao 2016-03-22 um 12.45.35Wer den Namen Louise Bourgeoise hört weiß, man kann sich auf etwas besonders außergewöhnliches gefasst machen. In ihrer 70 Jahre langen Schaffenszeit produziert sie Werke die unter die Haut gehen. Und auch nach ihrem Tod in 2010 kann man die Augen nicht von ihren Werken nehmen. Ein wunderschönes Oeuvre des Guggenheim Museums Bilbao zeigt nun vom 18. März bis 4. September 2016 die Ausstellung „Louise Bourgeois Structures of Existence: The Cells“.
Für die Künstlerin haben Zellen eine doppelte Symbolik. Auf der einen Seite können sie ein Schlupfloch oder einen Raum der Zuflucht darstellen. Auf der anderen Seite stehen sie für Exklusion und Einsamkeit. Für Louise Bourgoise sind sie eine Verbindung ihrer Innenwelt mit der Außenwelt. Über 20 Jahre ist sie von deren Bedeutung fasziniert und bringt so in einer Serie verschiedenartiger Zellen ihre Gefühle zum Ausdruck.

Käfigartige Gebilde, Umzäunungen, Trennwände aus Holz und Gitter lassen architektonische Räume und Situationen entstehen. Angesammelte Gegenstände wie alte Möbel, Kleidungsstücke, Stoffe, Spiegel, Parfümflaschen oder ausgefallene Skulpturen zieren das Innere der Zellen und hauchen ihnen Leben ein. Die Darstellungen wirken wie eine Performance, eine Art Theater in dem man selbst zugleich Teilnehmer als auch heimlicher Beobachter ist.

Die Kunst hilft Louise Bourgoise dabei allem einen Sinn zu geben. Wie bei einer Art Therapie entlockt sie so die Tiefen ihres Unbewusstseins und verarbeitet Dinge ihrer Vergangenheit, gerade aus ihrer Kindheit und dem schwierigen familiären Verhältnis. Die Krankheit ihre Mutter und die jahrelange Affäre ihres Vaters, mit dem im gleichen Haus wohnenden Au Pair Mädchen, haben die Künstlerin stark geprägt. So repräsentieren ihre Zellen verschiedene Arten von Schmerz, sei es physiologisch, psychisch oder emotional. Ihre Interpretation ist einmalig und auf jeden Fall einen Besuch wert.

TeaserMagazineLouiseBourgoiseCellsStructureGuggenheimBilbao 2016-03-22 um 12.44.26 TeaserMagazineLouiseBourgoiseCellsStructureGuggenheimBilbao 2016-03-22 um 12.44.46 TeaserMagazineLouiseBourgoiseCellsStructureGuggenheimBilbao 2016-03-22 um 12.44.54 TeaserMagazineLouiseBourgoiseCellsStructureGuggenheimBilbao 2016-03-22 um 12.45.01  TeaserMagazineLouiseBourgoiseCellsStructureGuggenheimBilbao 2016-03-22 um 12.45.27

Text: Vanessa Dittrich
© The Easton Foundation / VEGAP, Madrid

Related News

Copyrıght 2014 TEASER Magazine. All RIGHTS RESERVED.