TeaserMagazineAndyWarholMunichExhibitionRollingstonesMickJagger

KUNST NEWS: YES! YES! YES! WARHOLMANIA IN MÜNCHEN

Ab heute kann sich unsere bayrische Hauptstadt ganz besonders freuen, denn Andy Warhol ist in der Stadt. Im Brandhorst Museum. “Yes!Yes!Yes! Warholmania“ ist eine Kooperation mit dem Filmfest München, denn es werden nicht nur die malerischen Werke des Künstlers gezeigt, sondern auch seine Filme….

TeaserMagazineAndyWarholExhibitionYesyesyesMunichDieser Mann, dessen Namen weit über Kunstkenner hinaus bekannt ist, war ein grenzenloses Multitalent. Alle erdenklichen Bereiche der Kunst und Gesellschaft konnte Andy Warhol mit Kreativität und großem Einfluss prägen. Er war produktiv als Werbegraphiker, Buchillustrator, Musikproduzent, Gründer des Interview Magazines und einer Fernsehsendung (in den 70ern – lange vor MTV), die sich auf die Musikrichtungen Punk und New Wave spezialisierte. Nicht verwunderlich, dass Andy Warhol durch diese Vielfalt sowohl den Massengeschmack, Auktionsmarkt als auch Subkulturen mit seinen Arbeiten begeisterte.

TeaserMagazineAndyWarholExhibitionYesyesyesMunich3Das Museum Brandhorst zeigt in der Ausstellung vom 23. Juni bis zum 18. Oktober 2015 erstmalig die gesamten Bestände von Andy Warhol und verdeutlicht insbesondere wie sein Schaffen das Verständnis von Kunst geprägt und verändert hat. Die Räume der Ausstellung sind chronologisch und thematisch angeordnet, beginnend in den 50er Jahren mit Zeichnungen und Büchern bis hin in die 80er Jahre zu seinen Spätwerken. Seine frühen Werke, die sich an seinem Beruf als Werbegraphiker beziehen, werden abgelöst von seiner revolutionären Malerei, in der er Bildvorlagen aus Werbung und Magazinen verwendet.

Das TeaserMagazineAndyWarholExhibitionYesyesyesMunich2Siebdruckverfahren wird in den frühen 60ern dank Warhol entdeckt und zu einer technischen Innovation. Bis in die 70er bleibt Warhol seiner Experimentierfreude treu und arbeitet mit eigenen Fotografien, die er in Siebdrucktechnik reproduziert und abstrahiert. In den späten 70ern und 80ern ist er verstärkt damit beschäftigt ist Starportraits zu vermarkten, verdeutlichen seine Faszination für den “Celebrity-Hype”. Selbstdarstellung, Inszenierung und Erscheinung sind zentrale Themen die ihn begleiten. Eine seiner Musen, Edie Sedgwick, die in einer zweikanaligen Filmprojektion “Lupe” (1965) im Museum vorgeführt wird, ist als das erste It-Girl zu verstehen. Auch anderen Wegbegleitern des Künstler, wie Glenn O’Brien, werden Teile der Ausstellung gewidmet. Es lohnt sich wirklich, diese vielseitige Ausstellung zu besuchen.

Text: Saskia Weigel
©Museum Brandhorst

TeaserMagazineAndyWarholExhibitionYesyesyesMunich4

TeaserMagazineAndyWarholExhibitionYesyesyesMunich5

Related News

Copyrıght 2014 TEASER Magazine. All RIGHTS RESERVED.