Header_Helmut_Newton_US_Vogue_Fashion_Photography_Art_Berlin_FashionWeek

KUNST UND KULTUR IM RAHMEN DER FASHION WEEK IN BERLIN

Neben den Mode-Events gibt es während der Fashion Week etliche Ausstellungen zu besichtigen – vor allem in Berlin mangelt es nicht an kulturellen Angeboten für kunstaffine Besucher. Wir haben die Must-See-Ausstellungen und Highlights für euch zusammengetragen – für diejenigen, die Mode nicht sehr sehen können, oder zu viel Freizeit haben.

Dass Mode und Kunst mittlerweile zwei voneinander untrennbare Begriffe sind, ist schon lange keine Neuigkeit mehr. Daher wundert es nicht, dass im Rahmen des weltweit wichtigsten Fashion-Events in den jeweiligen Metropolen auch eindrucksvolle Kunst-Ausstellungen, Vernissagen und andere kulturelle Veranstaltungen stattfinden, um das Mode-Publikum zu begeistern. Als internationaler Standort der Gegenwartskunst ist Berlin natürlich ganz vorne dabei. Wer also zwischen den Modenschauen Langeweile und das Bedürfnis nach künstlerischer Berieselung verspürt, wird von diesen Ausstellungen mit Sicherheit begeistert sein.

Satoshi_Saikusa_KateMoss_Fashion_Art_PhotographyHelmut Newton: Permanent Loan Selection
Fotografien in den Bereichen Portrait, Mode und Akt machten Helmut Newton zu einem gefeierten Starfotografen. Der 2004 verstorbene deutsch-australische Künstler übertrug seiner im Vorjahr gegründeten Stiftung in Berlin mehrere Hundert Original-Fotografien. Zum zehnjährigen Bestehen der Helmut Newton Stiftung, wurden aus der Dauerleigabe nun erstmals rund 200 Fotografien unter dem Titel „Permanent Loan Slection“ veröffentlicht. Bei den Modefotografien dieser Auswahl handelt es sich vor allem um
Editorial-Aufträge von international bedeutenden Magazinen, aufgenommen in den 1970er und 1980er-Jahren. Neben lebensgroßen Akten ist auch das weltbekannte Portrait des einstigen Ehepaares David Lynch und Isabella Rossellini, sowie viele weitere Bilder bekannter Persönlichkeiten zu betrachten, wie etwa von Karl Lagerfeld oder David Bowie.

Ort: Helmut Newton Stiftung, Jebensstraße 2, 10623 Berlin
Laufzeit: Bis zum 17. Mai 2015
Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr 10–18 Uhr, Do 10–20 Uhr, Sa–So 11–18 Uhr

Kate Moss: The Icon
In dieser Ausstellung geht es nicht etwa um einen Fotografen oder ein von ihm überlegtes Thema. Hier geht es einzig und allein um die wohl herausragendste Ikone unserer Zeit: Kate Moss. Das 1974 geborene Supermodel blickt auf eine lange Karriere zurück, die bis heute andauert und kein Ende in Sicht hat. Schon als 14-Jährige wurde sie von Sarah Doukas entdeckt, der Gründerin der Modelagentur Storm, und schloss noch im selben Jahr einen Werbevertrag mit Calvin Klein, um für das Modelabel als Unterwäschemodel zu werben. Abgesehen von dem ein oder anderen Skandal, der sie schließlich nur noch berühmter machte, hat es Kate Moss zu einer weltweit bewunderten Ikone geschafft und stand schon für unzählige renommierte Fotografen vor der Kamera. Bei der Ausstellung könnt ihr unter anderem Werke von Michel Haddi, Pamela Hanson, Marc Hispard, Chris Levine, Dana Lixenberg, Jurgen Ostarhild, David Ross, Satoshi Saikusa und Albert Watson bewundern.

Ort: Galerie Hiltawsky, Tucholskystraße 41, 10178 Berlin
Laufzeit: Bis zum 21. Februar 2015
Öffnungszeiten: Mi–Sa, 14–18 Uhr

Sonia Szóstak: Longboards, tattoos and a journey to Mars
Mit insgesamt 19 fotografischen Werken werden euch ungewöhnliche Perspektiven von der polnischen Fotografin Sonia Szóstak dargeboten. Die Einzelausstellung enthält Motive, die sich irgendwo zwischen Portrait, Mode und Akt einordnen und meist Teil einer erzählerisch angelegten Fotoserie sind. Die Szenerien sind mal natürlich, mal perfekt arrangiert. Hierdurch arbeitet Sonia Szóstak zwar in der Tradition etablierter Editorial-Fotografen, vermittelt jedoch mehr als nur vom Trend inspirierte Momentaufnahmen. Vielmehr reflektiert sie den Zeitgeist ihrer Generation und setzt gleichzeitig raffinierte Bezüge zur Geschichte der Kunst und Fotografie. Die Finissage der Ausstellung findet am 22. Januar in Kooperation mit der Präsentation der neuen High Fashion Kollektion von Mariusz Przybylski statt.

Ort: Concept Store NO WÓDKA, Pappelallee 10, 10437 Berlin
Laufzeit: bis 25. Januar 2015
Öffnungszeiten: Mo–Sa, 12–19 Uhr

Text: Paulina Kulczycki

© Helmut Newton, Satoshi Saikusa, Sonia Szóstak

Related News

Copyrıght 2014 TEASER Magazine. All RIGHTS RESERVED.