TeaserMagazineCloudsBerndnautSmildeArtist

KÜNSTLER PORTRAIT: BERNDNAUT SMILDE – CLOUDS

So unbeliebt graue Wolkendecken am Himmel auch sind, als Kunstwerk machen sie einiges her. Künstler Berndnaut Smilde schafft es das Wetter zu kontrollieren indem er temporäre Skulpturen baut und Regenwolken in Museen holt…

Mit Wasserdampf, Rauch und der richtigen Beleuchtung kann man das Wetter in vier Wände holen. Klingt einfach? Ist es im Grunde auch. Es ist nur wichtig die richtige Balance zwischen den Materialien zu halten. Eine künstliche Wolke zu erzeugen ist nicht schwer, sie allerdings an einem Ort zu halten schon. Deswegen ist es für Berndnaut Smilde besonders wichtig in einem Moment und durch eine Fotographie festzuhalten, wie die Wolke im Raum schwebt. Für dieses Foto bleiben ihm durchschnittlich ganze 10 Sekunden. In diesem Zeitrahmen schafft er eine Illusion, die sich durch das Bild dann weltweit verbreitet und ihn zu einem der beliebtesten zeitgenössischen Künstler machen.

Um sich in seinem Schwierigkeitsgrad zu steigern inszeniert der Künstler in der Natur durch Lichtinstallationen und Wasser auch gerne mal einen Regenbogen. “Ich bin generell kein großer Fan von der Natur, aber das faszinierende an ihr ist ihre Ungreifbarkeit. Deswegen arbeite ich mit diesem Phänomen. Außerdem sind Wolken für den Menschen etwas universelles. Sie geben ihnen Bedeutungen, spielen mit Ideen und projizieren immer ein Stück ihrer eigenen Realität in ihr Abbild. Das macht mir sehr viel Spaß und deshalb gebe ich auch nicht meinen eigenen Eindruck zum jeweiligen Projekt preis.”

The most famous cloud in the world from Yitiao on Vimeo.

Berndnaut Smilde – Nimbus from NeueHouse on Vimeo.

Berndnaut Smilde – Making Clouds from The Avant/Garde Diaries on Vimeo.

Text: Saskia Weigel
© Vimeo/ Yitiao

Related News

Copyrıght 2014 TEASER Magazine. All RIGHTS RESERVED.