KarlLagerfeld.Modemethode

MODEMETHODE: EINE AUSSTELLUNG ÜBER KARL LAGERFELD

In der Bonner Bundeskunsthalle kann man jetzt Skizzen und Looks aus 60 Jahren Kreativität des Modezaren bewundern. Unter dem Titel „Karl Lagerfeld. Modemethode“ zeigt die Ausstellung nicht nur die Kreationen seines eigenen Labels, Chloé, Chanel und Fendi, sondern widmet sich auch seiner Arbeitsweise vom ersten Entwurf bis hin zum fertigen Kleidungsstück.

KarlLagerfeldChloe1983BellissimaBonn ist eigentlich keine Stadt, in der man eine Modeausstellung erwarten würde. Doch mit der Exposition „Karl Lagerfeld. Modemethode“ gehört die Großstadt im Süden Nordrhein-Westfalens, zumindest für eine kurze Zeit, zu einem Ort, den Mode-Liebhaber nicht missen dürfen. „Fashion should be part of daily life“ ist ein Slogan des deutschen Modeschöpfers, Fotografen und Kostümbilder und das Leitbild der umfassenden Retroperspektive. Insgesamt 120 Kleider werden aus über mehr als 60 Jahren Schaffenszeit ausgestellt und geben uns Einblicke in den gesamten Entstehungsprozess. Jedes kleine Detail stammt von dem Modekünstler selbst – von der ersten Entwurfsskizze bis zum fertigen Look mit den jeweils passenden Accessoires, von der Architekturkulisse und der Musik während der Modenschau bis zu den Fotos und dem Grafik-Design für alle Medien und sogar die Schaufensterdekoration. Dies ist die „Modemethode“, das Prinzip von Karl Lagerfeld.

Mittlerweile ist er selbst zur Kunstfigur und Marke geworden und weiß ganz genau, wie er sich in Szene setzen kann. Der weiße Zopf und eine dunkle Sonnenbrille sind zu seinem Markenzeichen geworden und gehören zu ihm, wie er zur Modewelt.

Karl Lagerfeld. Modemethode
28. März bis 13. September 2015
Bundeskunsthalle Bonn
Friedrich-Ebert-Allee 4
53113 Bonn

Text: Vanessa Gobert

© Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH, Chloé Archive

Related News

Copyrıght 2014 TEASER Magazine. All RIGHTS RESERVED.