TeaserMagazineHEADERwaterfalls

MUSIC MUSTS: #FLASHBACKFRIDAY

Die 90er und frühen 2000er hatten neben Buffalo-Plateauschuhen und Tamagotchis noch einiges mehr zu bieten: Mädchen-Herzschmerz-Musik, Boybands und singende It-Girls. Coolio zeigte uns sein Gangsta-Paradise, Cher glaubte an ein Leben nach der Liebe und noch immer füllen diese Songs unsere Playlisten…

TeaserMagazinePlaylist1990ermusik902000Ob TLC, No Doubt oder N’Sync, die 90er und frühen 2000er waren voller Hits mit Ohrwurmgarantie, die wir heute immer noch in zahlreichen Playlists wiederfinden, unseren Herzschmerz überwinden und vor allem in Erinnerungen schwelgen. An Destiny’s Child kam man genauso wenig vorbei wie an den verrückten Tanz-Choreograpgien von Atomic Kitten und Blue. Manche Songs erzählten dabei ganze Geschichten über Liebe, Eroberung, Freundschaft und Affären und sind heute noch aktueller als je zuvor. Shaggy und sein legendäres Video zu „Wasn’t me“ wird einem wohl immer im Gedächtnis bleiben und auch an No Doubts „Don’t Speak“ haben wir uns noch nicht satt gehört. Auch damalige It-Girls wie Lindsay Lohan bewiesen mit mehr oder weniger tiefsinnigen Lyrics ihr Gesangstalent. So schönen klischee-haften Pop, schrille Outfits und authentische Choreos zum Nachtanzen wird es wohl so schnell nicht mehr geben, weshalb es umso schöner ist, sich an diese Songs zurück zu erinnern. Für jede Situation und jedes Gefühl findet man in dem Fundus der 90er/00er Musik den passenden Song: Wartet man auf ein Zeichen helfen einem Ace Of Base weiter, für den nächsten Roadtrip lässt man Vanessa Carlton von ihren Thousand Miles singen und wenn man sich mal wieder unsichtbar fühlt untermalt Lene Marlin mit ihrem Song „Sitting Down Here“ dieses Dilemma auf musikalisch-dramatische Art und Weise. Aber das wohl schönste an all diesen Songs: Laut mitsingen!

Text: Katrin Kobberger
© instagram/rookiemag

Related News

Copyrıght 2014 TEASER Magazine. All RIGHTS RESERVED.