TeaserMagazineRollsRoyceDawnCar

ON THE ROAD: ROLLS-ROYCE DAWN

Der Rolls-Royce Dawn ist der wohl sinnlichste und verführerischste Wagen der gesamten Rolls-Royce Range. Frei nach dem Motto von Mitbegründer Sir Henry Royce: „Strebe bei allem, was Du tust, nach Perfektion. Nimm das Beste, das es gibt, und mache es noch besser. Und wenn es nicht existiert, dann erfinde es. Akzeptiere nichts als annähernd richtig oder gerade gut.“ wird das Offenfahren mit Rolls-Royce jetzt zum Erlebnis der Extraklasse…

DSC00973-800x800Der Name Dawn bedeutet Dämmerung. Wenn die Sonne aufgeht und ihre Strahlen die Welt erhellen, werden alle Möglichkeiten sichtbar, die ein neuer Tag bereithält. Sinnbildlich als Prozess des Erwachens steht der Rolls-Royce Dawn für eine Muse, eine verführerische Begegnung und ein neues Zeitalter. “Wie einst Eleanor Thornton, die vor über 100 Jahren die Inspiration zur Entstehung der Spirit of Ecstasy war, ist auch der neue Rolls-Royce Dawn eine Muse und gibt seinem Besitzer das Gefühl, dass mit jedem neuen Tag die Welt für Erlebnisse offensteht.” erklärt Torsten Müller-Ötvös, CEO Rolls-Royce Motor Cars.

Mit dem stetigen Streben nach Perfektion hat Rolls-Royce sein Unternehmen an die Spitze der Spitze getrieben und gehört zu den begehrenswertesten Luxuswagen der Welt. Der einzigartige Viersitzer zum Offenfahren ist jetzt nicht nur die neuste Errungenschaft des Hause, sondern auch die Eröffnung einer neuen Ära für offene Super-Luxus-Automobile.

DSC03884-800x800Inspiriert ist das neue Modell von seinem Vorgänger aus den 50er Jahren, dem ersten Rolls-Royce Silver Dawn Drophead. Für Rolls-Royce war jene Zeit der Beginn einer neuen Ära, denn der geschlossene Silver Dawn war das erste Fahrzeug, das mit einer im Werk gebauten Karosserie angeboten wurde. Die offene Version, ebenfalls Silver Dawn genannt, entstand auf individuellen Kundenwunsch bei Spezialisten und betonte damit ihre Einzigartigkeit – und auch den Optimismus der Epoche, das Leben nach dem Krieg wieder genießen zu können.

„Bei Rolls-Royce ist man stolz darauf, Schöpfer erlesener Automobile zu sein, die auch gesellschaftlichen Raum bieten. Die Vorstellung, ein Fahrzeug wie den Dawn zu schaffen, das im Alltag aber nur Platz für zwei Personen böte, wäre uns ein Gräuel. Daher haben wir bei der Gestaltung des Dawn keine Kompromisse bei Komfort und Luxus für vier Erwachsene, die zusammen mit allerhöchstem Stil reisen möchten, akzeptiert.“ Torsten Müller-Ötvös

Die Funktionen und Besonderheiten des neuen Rolls-Royce Modells übersteigen jegliche Vorstellungskraft. Bei der Konstruktion wurde besonders viel Wert darauf gelegt, dass der neue Dawn ebenso dahingleitet wie alle anderen Modelle des Herstellers. Speziell entwickelte Reifen sorgen für ein regelrechtes Schwebegefühl, während die aufwändige Dachkonstruktion dafür sorgt, dass das Autodach innerhalb von 20 Sekunden geöffnet und geschlossen werden kann. Darüber hinaus verfügt das Auto über hochtechnologische Details, die viele Knöpfe überflüssig machen, da einiges mit Spracherkennung und einem Touch Pad erledigt werden kann.

Das Touch Pad des Spirit of Ecstasy Rotary Controller besitzt zudem die typische Zieh- und Wisch-Funktionalität, wie man sie von Smartphones gewohnt ist. Neue Software gibt es auch für das Kamera- und Radarsystem, die im vorderen Stoßfänger beziehungsweise im Bereich der oberen Windschutzscheibe, die eine deutlich schnellere Reaktionszeit garantieren. Aber natürlich ist die Technik nur am Rande eine Erleichterung für müheloses Fahren, doch was wirklich zählt sind natürlich die Inneren Werte: Das pochende Herz und die Seele jedes Rolls-Royce ist der 6,6-Liter-Twin-Turbo-V12-Antrieb. Mit seiner Leistung von 420 kW (570 PS) bei 5.250 U/min und einem maximalen Drehmoment von 780 Newtonmetern bei 1.500 U/min ist das Fahrerlebnis im Dawn mit nichts zu vergleichen.

So durften wir exklusiv den Rolls-Royce Dawn an der C0te D’Azur testen. Ausgangspunkt des Tests war das Terre Blanche Hotel Spa Golf Resort im französischen Tourettes. Unsere Reiseroute führte durch die Berge nach Fréjus und von dort weiter nach Cannes, bevor es wieder zurück in das 5 Sterne Haus Terre Blanche ging, welches übrigens SAP Gründer Dietmar Hopp gehört.

Einen Rolls zu fahren ist ein Hochgenuss, der mit jeder Menge Dampf unter der Haube kommt, die man aber gar nicht zur Entfaltung kommen lassen möchte. Es reicht zu wissen, das man es könnte. Lieber bremst man bei jeder Gelegenheit, lässt anderen gerne den Vortritt und geniesst die Entschleunigung auf höchstem Niveau. So ist es also, wenn man sich Zeit nimmt. Große Klasse.

TEASER-Chefredakteur und Publisher Thomas Meyer im Rolls-Royce Dawn

TEASER-Chefredakteur und Publisher Thomas Meyer im Rolls-Royce Dawn

 

DSC03799-800x800   DSC01833-800x800

Text: Saskia Weigel & Thomas Meyer
© PR

Related News

Copyrıght 2014 TEASER Magazine. All RIGHTS RESERVED.