creams_cover_web

REINGEHÖRT: CREAMS (VIDEOPREMIERE)

Gute Manieren aus der Garage. Creams aus Leipzig stellen Mitte März ihr selbstbetiteltes Debütalbum in die Regale und liefern damit eine abgeklärte Wall of Sound zwischen Dream-Pop, Shoegaze, Garage-Noise und Punk-Attitüde. Das tun sie mit einer wahnsinnig charmanten wie ästhetischen Handschrift, die verblüfft und abholt. Wir haben für Euch die Videopremiere zur neuen Single “Sins”.

SKRD_Creams_press2016_1_by_Jenny_Schaefer“Wer in einer Kleinstadt zusammen in den Krieg namens Schulzeit zieht und überlebt, ist furchtlos.” Die Band Creams kennt sich über viele Jahre und basiert auf einer intensiven Freundschaft. Solche Konzepte sind für Musik und Musiker meist die besten und man hört dem Trio auch spürbar an, dass es zwischen ihnen scheinbar keine Grenzen gibt. Creams feiern ihre 90er-Sozialisation und reduzieren sich dabei auf das Wesentliche. Bass, Gitarre und Schlagzeug. Wer braucht 2016 noch Synthies, fragen sie sich. Sie erzählen dabei Geschichten von Aufbruch und Scheitern mit einem natürlichen Ausdruck und wirken dabei derart unbekümmert, dass man eigentlich nur neidisch sein möchte.

In nur vier Tagen spielten sie ihr Debütalbum ein, das Personal dafür borgten sie sich von Bands wie Warm Graves und Menomena. Dabei herausgekommen ist ein Album voller Energie, Dynamik und mit nur wenig bis gar keinen Kompromissen. Creams verstehen es, einen ganz eigenen Film zu kreieren, der anzieht und mitnimmt. Und eigentlich gerade erst anfängt. Das Video zur Single “Sins” ist der Vorbote ihres ganz simpel “Creams” betitelten Album, das am 18. März erscheint.

“Creams” hören bei Spotify. 

Mehr über “Creams” bei Facebook. 

Related News

Copyrıght 2014 TEASER Magazine. All RIGHTS RESERVED.