BD_Julian_Williams_press2016_2_by_DEADHEAD_RECORDS_web

REINGEHÖRT: JULIAN WILLIAMS

Er ist so etwas wie der beste Freund der deutschen Urban-Szene, mit kaum einem Künstler aus dem obersten Regal des Genres arbeitete er nicht zusammen. Auf insgesamt mehr als 90 Alben wirkte er im Laufe der letzten Jahre bereits mit, davon erarbeiteten sich sogar 22 einen Goldstatus. Jetzt erscheint Anfang August mit “Vergessene Welt” ein neues Album von Julian Williams, mit dem er sich wieder als Solokünstler in den Vordergrund stellt. 

BD_Julian_Williams_coverSympathieträger, Vorbild, Koryphäe, Idol, Buddy, prägender Einfluss… die Aufzählung an Superlativen ist lang, wenn es um Julian Williams und seine Verbindung zur deutschen Urban-Szene geht. Xavier Naidoo, Peter Fox, Marteria, Fettes Brot, Samy Deluxe, Bushido, Curse und Eko Fresh haben trotz ihrer verschiedenen musikalischen Ansätze eines gemein: Sie alle haben Williams in der Vergangenheit für mindestens eines ihrer Alben ins Studio gebeten.

Im Gegensatz zu den großen Namen steht der Künstler jedoch eher im Hintergrund, er ist so etwas wie der gute Einfluss und dennoch eine markante Handschrift, mit der sich  viele gern schmücken möchten. Williams ist passionierter Studio-Musiker, der jedoch auch die Bühne nicht scheut. Mit seinem eigenen musikalischen Schaffen pausierte er dennoch in den letzten vier Jahren, zumindest nach außen, denn nach der “Blütenblätter EP” wurde es seit 2011 ruhig um seine Solo-Karriere. Mit dem Album “Vergessene Welt” tritt Williams nun am 5. August wieder zurück ins eigene Rampenlicht und stellt damit seine charismatische Stimme und sein Händchen für Produktion und Songwriting wieder in den Vordergrund. Es ist ein tiefes und vielseitiges Stück zeitgenössischer Musik mit einem urbanen Feeling.

Sein erster Vorbote “Brände”, der bereits mit prominentem Featuregast aufwartet, ist nicht nur durch das Zutun von Marteria eine elektrisierende und durchgehend spannungsgeladene Angelegenheit. Man darf allerdings gespannt sein, ob “Vergessene Welt” in Gänze den hohen Ansprüchen an Julian Williams (fka. J-Luv) gerecht wird. Mit seinem mehrfach Echo-nominierten Debüt “Kontraste” und dem Produzentenalbum “Threeshot” hängt die Messlatte jedenfalls in recht luftiger Höhe.

“Vergessene Welt” hören bei Spotify.
Mehr über Julian Williams bei Facebook.

Related News

Copyrıght 2014 TEASER Magazine. All RIGHTS RESERVED.