Pedaz_n_Posse

REINGEHÖRT: PEDAZ VS. GRÖNEMEYER

Vor 22 Jahren war Herbert Grönemeyer mit seinem Album “4630 Bochum” in aller Munde, seine Single “Männer” lief durch die gesamte deutsche Fernseh- und Radiolandschaft. Ein Song, der bis heute noch seine Kreise zieht und sich binnen von Sekunden in den Gehörgängen festsetzt. Die Klischees um den Habitus und die Ausstrahlung des Bildes “Mann” haben sich bis heute kaum geändert. Und so ist es erfrischend, dass ein gewisser Pedaz aus Essen jüngst die Crème de la Crème des deutschen Rap um sich versammelte, um genau dieser Thematik mit “Wie ein Mann” ein würdiges 2.0 zu verleihen. 

BD_Pedaz_Wie_ein_Mann_Prachtkerle_Rmx_CoverSei es das Öffnen des Einmachglases, natürlich das Wärmen der Füße unter der Bettdecke oder selbstverständlich das rückwärts Einparken. Sido, MoTrip, RAF Camora, Sinan-G, JokA, Silla, Joshi Mizu, Blut & Kasse und der Initiator Pedaz bringen in acht Minuten all das zur Sprache, was den Marketingfüchsen diverser Männerparadiese wie etwa Baumarkt oder Autohandel seit Jahren konstant große Erfolge beschert. Mit einem Augenzwinkern und schlitzohrigem Sinn für Humor wird im sogenannten “Prachtkerle-Remix” alles geprüft, was sich Klischee schimpft und das ist sowohl unterhaltsam als auch sehr amüsant.

Bezieht man es auf die Herkunft seiner Macher, scheint insbesondere das Ruhrgebiet anfällig zu sein für die offen nach außen getragene Komplexität der männlichen Spezies, wobei diese These wahrlich auf dünnem Eis schlittert. Jedoch stammen sowohl Grönemeyer als auch der junge Rapper Pedaz aus dem sogenannten “Revier”, das den Nährboden für ihre Texte liefert und beide es mit diesem auf den Punkt zu bringen wissen. Gegen Bären und Löwen kämpfen, die Hecke anständig schneiden, passend machen, was nicht passt. Der Mann hat es schon nicht einfach und so unglaublich viele Aufgaben zu erledigen, da braucht man schonmal neun Mitstreiter, um all das in einem Song herunterzurattern. Dabei herausgekommen ist zudem ein äußerst anständiges Rap-Handwerk, was jedoch bei dem Background der einzelnen Protagonisten zu erwarten war.

Für Pedaz selbst übrigens ist “Wie ein Mann” der Auftakt für den Release seines ersten, eigenen Albums, das mit dem schönen Titel “Schwermetall” am 22. April erscheint. Der Rapper selbst kommt aus dem Arbeiterumfeld, ist im Gegensatz zu vielen seiner Kollegen tatsächlich noch im ehrlichen Bauhandwerk beschäftigt und sieht das Studio eigentlich nur nach Feierabend oder im Urlaub. Selbst ist er eben, der Mann.

Pedaz hören bei Spotify.

Mehr über Pedaz bei Facebook. 

Related News

Copyrıght 2014 TEASER Magazine. All RIGHTS RESERVED.