Ricardo_Tobar_press_picture_01

REINGEHÖRT: RICARDO TOBAR

Songs, kleine Kompositionen, Sound Collagen und experimentelle Klänge – Ricardo Tobar erschafft Tracks, die durch ihre ungewohnte Art kaum Vergleiche mit aktuellen Veröffentlichungen zulassen. Herausgekommen ist dabei ein Album voller interessanter Klangfarben und -formen, mit denen er aktuell innovativ und kreativ von sich reden macht.  

CORLP037_2500Ricardo Tobar ist gebürtiger Chilene und lebt in Frankreich, wo seine Ideen von elektronischer Musik wie z.B. House, Deep House, Techno und Electronic Listening entstehen. Durch die mittlerweile schier unendlichen, technischen Möglichkeiten in der Elektronik und den Versuch, immer wieder alle Gesetze dieser Genres in Frage zu stellen, führt er seine Hörer zu neuen individuellen Entwicklungen und kreativen Ergebnissen, die selbst für Kenner des Genres fast ungewohnt erscheinen. Mit “Collection” veröffentlichte er kürzlich sein neuestes Album und damit seine zweite LP.

Der DJ und Produzent orientiert sich dabei an den New Wave-Bands der 80er und 90er, die schon damals eine große musikalische Bandbreite von düsterer und mysteriöser bis hin zu romantischer und sogar freudig hedonistischer Musik produzierten. Allen gemein war der Wille, das Rad der Musik weiter zu drehen und mit Hilfe der neu entwickelten Synthesizer und Computer neue Wege zu gehen.

Dabei spannt Tobar auf „Collection“ einen weiten Bogen von Listening Ansätzen, club- und floorkompatiblen Stücken, bis hin zu minimalistischen Tracks die sich nur schwer katalogisieren lassen.

Mit dem Frankfurter Traditionslabel Cocoon im Hintergrund und somit unter der Obhut der deutschen Techno-Legende Sven Väth, hat Ricardo Tobar eine Heimat gefunden, die seine musikalischen Ideen versteht und ohne Kompromisse trägt und begleitet. Es bleibt zu hoffen, dass weiterhin Platz ist für experimentelle Ideen bleibt, die die Musiklandschaft so ungemein bereichern.

Ricardo Tobar hören auf Spotify.

Mehr über Ricardo Tobar bei Facebook. 

Related News

Copyrıght 2014 TEASER Magazine. All RIGHTS RESERVED.