louisvuittonseries1

TELLER, LEIBOVITZ & WEBER FÜR VUITTON

Schon immer zeugte es von extremer Unkenntnis bei den aufwendig erstellten Kampagnen der großen Modehäuser von „Werbung“ zu sprechen. Den Beweis, dass diese Zuschreibung ganz und gar nicht der Realität entspricht liefert jetzt das Label Louis Vuitton mit seiner Kampagne zur Herbst/Winter Kollektion 2014/15.

Nicolas Ghesquière, der künstlerischer Direktor von Louis Vuitton, präsentierte im März seine erste Prêt-à-porter-Kollektion für das wahrscheinlich berühmteste Glied der LVHM-Kette und läutete damit ein neues Kapitel in der Geschichte des Modehauses Vuitton ein. Diesen Umbruch spiegelt nun auch die Kampagne zur Herbst-/Winter-Kollektion mit dem einschlägigen Titel „Series 1“ wider.

DEI-440x285-F-DP-MIXED-5-INTL_BDEs sei der richtige Zeitpunkt etwas lauter zu sprechen – so kommentierte Ghesquière sein Engagement als Chefdesigner bei Louis Vuitton. „Etwas lauter“ spricht die Besetzung der Series 1 tatsächlich. Das Label engagierte drei der bekanntesten Fotografen des Modebusiness: Den deutschen Fotografen Juergen Teller, der seit 20 Jahren die Kampagnen von Marc Jacobs ablichtet, Bruce Weber, der internationale Bekanntheit durch seine Fotografien für Calvin Klein erlangte und die Instanz bei Vanity Fair Annie Leibovitz. Mit der Intention drei stilistisch unterschiedliche Inszenierungen seiner Kollektion zu einer Geschichte verschmelzen zu lassen unternimmt Ghesquière einen ganz neuen Ansatz, der zu fabelhaften Ergebnissen geführt hat.

Die gleiche Kennerschaft, die Ghesquière im März bei der Auswahl seiner Models an den Tag legte, beweist er auch bei der Besetzung zur Series 1. Um den Erzählstrang von der Präsentation zur Repräsentation weiterzuführen, entschied sich der französische Designer für Freja Beha Erichsen, die bereits seine Schau im März eröffnete, seine langjährige Muse Charlotte Gainsbourgh sowie Jean Campbell, Liya Kebede und Kristin Liljegren. Abweichend von der Linie seines Vorgängers Marc Jacobs setzt er mit dieser Auswahl nicht auf das große Spektakel, sondern brilliert durch den bewussten Verzicht auf kommerziell bekannte Topmodels.

Mit dieser einzigartigen Besetzung und den wundervollen Ergebnissen zählt die Series 1 bereits jetzt zu den aufwendigsten Kampagnen in der Geschichte des Modehauses Louis Vuitton. Ergänzt werden die Aufnahmen durch eine Reihe von Behind-The-Scenes-Clips, die nach und nach online veröffentlicht werden sollen.

Text: Larissa Lenze

© Louis Vuitton

Related News

Copyrıght 2014 TEASER Magazine. All RIGHTS RESERVED.