Header_MartinMargiela_Margiela_MaisonMargiela

„THE ARTIST IS ABSENT: A SHORT FILM ON MARTIN MARGIELA“

Wie dreht man einen Film über den wohl verschlossensten Designer der Modewelt, den niemand kennt? Dieser Herausforderung hat sich die Filmemacherin Alison Chernik gestellt und widmet sich mit ihrer zwölfminütigen Kurzdokumentation „The Artist Is Absent: A Short Film On Martin Margiela“ dem Modeschöpfer, der es nur zu gut versteht, aus seiner Person ein Mysterium zu machen.

Margiela_MaisonMargiela_Documentary_Movie_FilmDer belgische Fashiondesigner Martin Margiela revolutionierte die internationale Modewelt mit seinen innovativen Entwürfen und dem Einfließen von Upcycling in seine Kollektionen. Er überdachte die konventionellen Konzepte von Proportionen und Ästhetik und widmete sich der Weiterentwicklung der Rekonstruktion, ohne Rücksichtnahme auf das allgemein verbreitete Schönheits-Empfinden. Doch nicht nur dafür war Martin Margiela weltweit bekannt ­und als Genie geschätzt – vor allem seine extreme Zurückgezogenheit hat ihm großes Interesse und Neugier beschert. Während seiner gesamten Karriere hat er praktisch keine Interviews gegeben und sich weder fotografieren-, noch nach seinen Modenschauen auf dem Laufsteg sehen lassen.

Margiela_MaisonMargiela_MartinMargiela_Movie_FilmAuch in der Dokumentation „The Artist Is Absent: A Short Film On Martin Margiela“ bleibt der Designer seiner Introvertiertheit treu und ist natürlich nicht selbst zu sehen. Allerdings übergab er der Filmemacherin Alison Chernik im Vorfeld des Drehs eine Liste mit Namen von Menschen, die es zur Befragung seiner Person lohnen würde. So erzählen neben Jean Paul Gaultier, dem Margiela von 1984 bis 1987 als Assistent diente, Raf Simons, Suzy Menkes und auch Geert Bruloot, der als einer der Ersten Margielas Kollektionen in sein Sortiment aufnahm, von dem Kult rund um den Modedesigner. Suzy Menkes beschreibt dabei treffend: „Dadurch, dass er seine Identität verbarg, wurde Martin Margiela aufregender; die Leuten wollten wissen, wie und wer er ist. Ihn umgab ein Geheimnis.“ Zudem wird eine Reihe von Archivmaterial seiner Shows und Beispielen seines einzigartigen Talents gezeigt, womit Alison Chernik eine eindrucksvolle Hommage geschaffen hat, wie bereits zuvor mit ihren Filmen über Jeff Koons, Matthew Barney und Roy Lichtenstein.

Die Premiere von „The Artist Is Absent: A Short Film On Martin Margiela“ wurde am vergangenen Wochenende auf dem 14. Tribeca Film Festival in New York gefeiert und ist ab dem 27. April online zu sehen. Hier geht’s zum Trailer:

Text: Paulina Kulczycki

© Trailer “The Artist Is Absent: A Short Film On Martin Margiela”

Related News

Copyrıght 2014 TEASER Magazine. All RIGHTS RESERVED.