TEASERMagazine_BENEDICTCLUB1

WHAT ON THE WEEKEND: POPUP-FRÜHSTÜCKSKÜCHE BENEDICT CLUB

Wer heute Abend zu tief ins Glas schaut, sollte sich morgen das beste Katerfrühstück Hamburgs nicht entgehen lassen. Der Benedict Club ist moderne Popup-Küche, die an Wochenenden immer neue Restaurants besucht, um Schmerzen und Närstoffmangel nach durchzechten Nächten mit einem leckeren Kultgericht zu bekämpfen: Eier Benedikt.

Was macht ein gutes Katerfrühstück aus? Der Elektrolythaushalt ist völlig durcheinander, Mineralstoffe und eine Menge Wasser hat der Körper ausgeschwemmt. Der Kopf schmerzt, die Kehle ist trocken, alles nervt und wir sehen uns nach fettigem, nährstoffreichem Essen. Man erzählt sich, dass es dem Börsenmakler Lemuel Benedict im Jahr 1894 schon genauso ging, als er sich eines verkaterten Morgens in einem Zimmer des New Yorker Waldorf-Astoria-Hotel wiederfand und ein Speise orderte, die wir heute als Eggs Benedict kennen.

Eier Benedikt sind also ein typisches amerikanisches Frühstück, das aber auch viel in britischen Lokalen serviert wird und auf den meisten Frühstückskarten internationaler Hotels angeboten wird. Kein Wunder – die Kombination lässt einem das Wasser im zusammenlaufen: pochierte Eier auf geröstetem Toastbrötchen mit einer Scheibe angebratenem Schinken, Schmortomaten und obendrauf ein dicker Klecks Sauce Hollandaise. Das Image der Eierspeise als schmackhafter Kater-Konter hat sich Michael Szelwis zu Nutze gemacht und eine super Idee umgesetzt: den Club Benedict. Das Konzept funktioniert als Popup-Küche. Mit seinem Club zieht Michael durch verschiedene Restaurants und serviert seine Spezialität dort an Samstagen und Sonntagen von 9 bis 15 Uhr – Schnapsleichen können also entspannt ausschlafen und sich auch nachmittags noch auf einen Teller köstlicher Eggs Benedict freuen. Die sind übrigens auch aus Bio Eiern gezaubert, mit selbstgemachter Sauce Hollandaise und viel Liebe zubereitet. Der Benedict Club bietet auch eine vegetarische Variante des Kultgerichts an und hat außerdem zusätzlich jedes Mal eine Tages-Special-Variante im Repertoire.

Termine in Hamburger Restaurants stehen für den November schon fest und sollten sich unbedingt im Kalender vermerkt werden – egal ob am Abend vorher gefeiert wird oder nicht. Denn Eier Benedikt schmecken auch ohne Kater wirklich gut und sind auf deutschen Speisekarten immer noch sehr rar. Danke Michael Szelwis, für diese wunderbare Idee!

Am Samstag, den 14. November 2015, ist der Frühstücksclub im Keines Phi in der Feldstraße 42 und zieht am 28. November ein paar Häuser weiter im Marend in der Feldstraße 29 ein.

Text: Laura Lück
© anotherinstaday

Related News

Copyrıght 2014 TEASER Magazine. All RIGHTS RESERVED.